Kulturstammtisch findet digital statt

Michael Dierks und seine Mitstreiter von der Kulturinitiative bleiben auch in der Krise aktiv. Archivfoto: Roland Keusch
+
Michael Dierks und seine Mitstreiter von der Kulturinitiative bleiben auch in der Krise aktiv. Archivfoto: Roland Keusch

Viele Pläne für eine baldige Öffnung

Von Anja Carolina Siebel

Sich unterkriegen oder den Kopf hängenlassen, das kommt für Michael Dierks, den Macher der Kulturinitiative Haus Eifgen, nicht in Frage. Im Gegenteil: Während viele andere Kulturschaffende durch den anhaltenden Lockdown resignieren, werden Dierks und viele andere Mitglieder der Kulturinitiative erst recht kreativ.

Derzeit nimmt das Projekt „Dein Haus, deine Bühne“ Formen an. Wie berichtet, bekommt die Kulturinitiative dafür Fördergeld, das sich aus dem Förderprogramm „Neustart“ des Bundesverbands Soziokultur rekrutiert.

„Ende März wissen wir sicher etwas mehr über mögliche Öffnungen.“

Michael Dierks, Vorsitzender Kulturinitiative

Das Ziel: Lokale Künstler und Soundtechniker wollen Workshops für Hobbymusiker anbieten, die es sich bisher noch nicht zugetraut hatten, auf einer Bühne aufzutreten. Ein entsprechendes Kontaktformular existiert schon. Fit gemacht für die Bühne könnten die Nachwuchs-Musiker dann das kulturelle Leben im Eifgen bereichern, sobald das wieder möglich ist. „Es wird im Sommer sicher noch schwierig sein, namhafte Musiker nach Wermelskirchen zu holen, weil die teilweise ja auch noch nicht reisen dürfen“, erklärt Michael Dierks. „Das Projekt könnte dabei helfen, trotzdem schöne Konzerte anzubieten.“

Zum Austausch der Kulturschaffenden soll es jetzt auch wieder einen Kulturstammtisch geben: Michael Dierks hat ihn für den 23. März anberaumt, als Videogespräch. Thema wird unter anderem die Umsetzung der Kulturthemen aus dem Interkommunalen Entwicklungs- und Handlungskonzept. Zudem soll es um Fragen gehen wie: Wie können die Musikschulen unterstützt werden? Wie geht es den Gastronomen? Können Kulturschaffende helfen, bedrohte Einrichtungen zu retten?

„Wir werden Ende März sicher etwas schlauer sein, was die Öffnungsstrategien angeht, so es sie denn gibt, und zu bereden gäbe es genug“, findet Initiator Michael Dierks. Und er möchte zu diesem Anlass auch ein bisschen mehr zum Projekt „Dein Haus, deine Bühne“ berichten, möglicherweise nicht mehr Freiwillige dafür gewinnen. „Wir erleben auf jeden Fall zurzeit keinen Stillstand“, sagt Michael Dierks.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gottesdienst erinnert an verstorbene Kinder
Gottesdienst erinnert an verstorbene Kinder
Gottesdienst erinnert an verstorbene Kinder
Stadt hat Neubaugebiete im Blick
Stadt hat Neubaugebiete im Blick
Stadt hat Neubaugebiete im Blick
Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Schmuck entwendet
Schmuck entwendet

Kommentare