Konzert

Kris Pohlmann spielt Blues im „Eifgen Musikclub“

Kris Pohlmann ist ein preisgekrönter Blues-Rock-Musiker, der vor 15 Jahren zum ersten Mal im „Topos“ in Leverkusen auftrat.
+
Kris Pohlmann ist ein preisgekrönter Blues-Rock-Musiker, der vor 15 Jahren zum ersten Mal im „Topos“ in Leverkusen auftrat.

Der preisgekrönte Blues-Musiker macht Halt im Haus Eifgen.

Wermelskirchen. 2022 ist für den Künstler Kris Pohlmann ein wichtiges Jahr. Genau vor 15 Jahren spielte der damals noch junge Blues-Rock-Musiker seine erste Blues-Session im bekannten „Topos“-Club in Leverkusen. An diesem Abend änderte sich für Kris Pohlmanns Laufbahn als Musiker alles. Kurz darauf gründete er sein erstes Power-Trio mit dem er die nächsten 15 Jahre hunderte Konzerte spielte – unter anderem als Headliner auf zahlreichen Festivals auf den Bühnen in ganz Europa. In dieser Zeit hat er fünf Alben veröffentlicht – zuletzt den Longplayer „Feel like going home“ aus dem Jahr 2018.

Der Abend im „Topos“ vor 15 Jahren, der Kris Pohlmann eng mit den Fans in der Region verbindet, feiert der preisgekrönte Gitarrist, Sänger und Komponist mit einer Europatournee, die ihn unter dem Motto „XV Tour 2022“ auch wieder in das Haus Eifgen nach Wermelskirchen führt, wo er bereits früher gastierte.

International ist Kris Pohlmann für seine energiereichen, geladenen und stets unterhaltsamen Auftritte bekannt. So konnte sich der Musiker eine loyale Fangemeinde aufbauen. Seine größten Einflüsse kommen von Freddie King, Gary Moore, Rory Gallagher und „Status Quo“, beschreibt der Künstler.

Kris Pohlmann wurde 1977 in England geboren und ist mit 22 Jahren nach Deutschland gezogen. Sein erstes Album „New resolution“ wurde 2009 veröffentlicht. Sein Folgewerk aus dem Jahr 2012, „One for sorrow“, heimste sechs deutsche Blues-Awards ein (darunter „Bestes Album“, „Bester Song“, „Bester Sänger“, „Beste Band“). Die Veröffentlichung von „Taylor Road“ im Jahre 2015 erhielt weltweit Anerkennung und war als ein Top-10-Blues-Rock-Album in den deutschen Charts. Das erste Livealbum „10 Years Live“ veröffentlichte er 2016, bevor 2018 Pohlmanns fünftes Album „Feel like going home“ folgte. Für 2023 kündigt Kris Pohlmann ein neues Album an.

Seine nächste Session im Haus Eifgen spielt er am 13. Oktober

Darüber kann er beim „Eifgen Musikclub“ den interessierten Besuchern berichten, denn: „Im ‚Eifgen Musikclub‘ treffen sich Musiker und Publikum. Es geht ums Kennenlernen, Hören, Sprechen, Spielen“, beschreibt die Kulturinitiative als Veranstalter. „Wir möchten unseren Gästen die Möglichkeit geben, Musiker und ihre Musik gemeinsam zu erleben.“ Pohlmann ist am Donnerstag, 13. Oktober, ab 20 Uhr in dem von der Kulturinitiative betriebenen Traditionshaus zu Gast. Der Eintritt ist frei. -sng-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Kultur: Wege der Zusammenarbeit
Kultur: Wege der Zusammenarbeit
Kultur: Wege der Zusammenarbeit
Virtuose Mischung kommt wieder an
Virtuose Mischung kommt wieder an
Virtuose Mischung kommt wieder an
Geschichtsverein bleibt optimistisch
Geschichtsverein bleibt optimistisch
Geschichtsverein bleibt optimistisch

Kommentare