Kreistag beschließt Haushalt 2022

-acs- Der Kreistag hat den Haushalt 2022 beschlossen. Veranschlagt sind darin Aufwendungen von 429 806 000 Euro und Erträgen von 424 876 000 Euro. Die Differenz von 4 930 000 Euro wird aus der Ausgleichsrücklage entnommen. Der Kreisumlagesatz wird stabil gehalten. Dazu wird den Kommunen im Jahr 2022 eine Einmalzahlung in Höhe von 6 Millionen Euro ausgezahlt.

Dies entspricht einer Umlagesenkung von rund 1,5 Prozentpunkten. Der Jugendhilfeumlagesatz für die drei Kommunen ohne eigenes Jugendamt (Burscheid, Kürten, Odenthal) sinkt auf 25,94 Prozent. In 2021 wurde ein Jugendhilfesatz von 27,82 Prozent erhoben. Die Etatzahlen waren nach intensiver Beratung noch einmal zur Entlastung der kreisangehörigen Kommunen angepasst worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

100 Bürger setzen Zeichen für Demokratie
100 Bürger setzen Zeichen für Demokratie
100 Bürger setzen Zeichen für Demokratie
Eskalation nach Wildunfall in Wermelskirchen
Eskalation nach Wildunfall in Wermelskirchen
Eskalation nach Wildunfall in Wermelskirchen
Rund 100 Wermelskirchener demonstrieren für Solidarität und Zusammenhalt in der Demokratie
Rund 100 Wermelskirchener demonstrieren für Solidarität und Zusammenhalt in der Demokratie
Rund 100 Wermelskirchener demonstrieren für Solidarität und Zusammenhalt in der Demokratie
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis

Kommentare