Kreisdirektor mahnt zur Disziplin

Corona-Pandemie

-acs- Die Disziplin aller in der Corona-Pandemie sei jetzt gefragt, mahnt Kreisdirektor Dr. Erik Werdel. Der Krisenstab des Kreises registriere wieder vermehrt Neuinfektionen. Es handele sich dabei vor allem in den vergangenen Tagen häufig um Kontaktpersonen nachweislich Infizierter, heißt es. Deshalb wollen Werdel und seine Kollegen noch einmal verstärkt für die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln werben. Werdel erinnert an neuere Erkenntnisse zu den Auswirkungen von Covid-19-Erkrankungen: „Heute wissen wir: Wir alle tragen das Risiko der Ansteckung, des Krankwerdens, des schweren Verlaufs und der Spätfolgen. Niemand kann sicher sein, nicht schwer zu erkranken.“ Zusätzlich zum Gesundheitsschutz gelte es auch, einen zweiten, lokal begrenzten Lockdown zu verhindern. „Er würde unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft sicherlich noch härter treffen als die strengen Maßnahmen im Frühjahr.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Visionen für das Rhombus-Gelände
Visionen für das Rhombus-Gelände
Visionen für das Rhombus-Gelände
Stadt: Luftfilter in Schulen sind nicht das Mittel der Wahl
Stadt: Luftfilter in Schulen sind nicht das Mittel der Wahl
Stadt: Luftfilter in Schulen sind nicht das Mittel der Wahl
Eschbachstraße wird einspurig geöffnet
Eschbachstraße wird einspurig geöffnet
Eschbachstraße wird einspurig geöffnet
Das Unwetter hat Spuren hinterlassen
Das Unwetter hat Spuren hinterlassen
Das Unwetter hat Spuren hinterlassen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare