Kreis veröffentlicht Allgemeinverfügung

-acs- Ab heute gilt der Rheinisch-Bergische Kreis offiziell als Corona-Risikogebiet. Das teilte der Krisenstab am Dienstagabend mit – und veröffentlichte dazu eine Allgemeinverfügung. Demnach dürfen sich beispielsweise nur noch fünf Personen im öffentlichen Raum treffen, beziehungsweise Personen aus zwei Haushalten. Größere Veranstaltungen sind nur mit eingereichtem Hygienekonzept und bis zu 100 Personen möglich, private Feiern nur in dringenden Ausnahmefällen und mit bis zu zehn Personen. Musikfeste, Festivals und ähnliche Kulturveranstaltungen, aber auch Sportfeste und -events und alle großen Feste sind bis mindestens zum 31. Dezember 2020 untersagt. Ausgenommen sind der Sport- und Schwimmunterricht der Schulen. | Bericht folgt am Donnerstag

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Das war der erste Feierabendmarkt in Wermelskirchen
Das war der erste Feierabendmarkt in Wermelskirchen
Das war der erste Feierabendmarkt in Wermelskirchen

Kommentare