Bergisch Gladbach

Kreis hat Haushalt beschlossen

Der Kreistag in Bergisch Gladbach hat diese Woche den Haushalt für das Jahr 2023 beschlossen.

Bei Aufwendungen von 502,8 Millionen Euro und Erträgen von 501,5 Millionen Euro plant der Rheinisch-Bergische Kreis mit einem Fehlbetrag von 1,3 Millionen Euro, der aus der Ausgleichsrücklage gedeckt werden soll. Die Kreisumlage, ein Betrag, der nach dem Gemeindefinanzierungsgesetz von den Kommunen an die Kreise zu zahlen ist, beträgt 2023 bei einem unverändert gebliebenen Umlagesatz von 35,5 Prozentpunkten insgesamt 172,2 Millionen Euro.

Als Anlage zum Kreis-Haushalt wurde dem Stellenplan mit der Maßgabe zugestimmt, dass die neuen zusätzlichen Stellen unter einem Besetzungsvorbehalt stehen. Für die Aufhebung des Besetzungsvorbehalts ist nach Beratung in den jeweiligen Fachausschüssen eine Beschlussfassung des Kreisausschusses erforderlich. -sng-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einhörner übernehmen für einen Tag die Kinderstadt
Einhörner übernehmen für einen Tag die Kinderstadt
Einhörner übernehmen für einen Tag die Kinderstadt
AfD-Politiker klagt über Vermüllung
AfD-Politiker klagt über Vermüllung
AfD-Politiker klagt über Vermüllung
Familienzentrum erhält Gütesiegel erneut
Familienzentrum erhält Gütesiegel erneut
Familienzentrum erhält Gütesiegel erneut

Kommentare