Krankenhaus lockert Besuchsregeln

Im Krankenhaus herrschte lange Besuchsverbot. Foto: Roland Keusch
+
Im Krankenhaus herrschte lange Besuchsverbot. Foto: Roland Keusch

-acs- Auch das Wermelskirchener Krankenhaus hat seine Besuchsregeln in der Corona-Pandemie wieder gelockert. Wie Pflegedienstleitung und Hygienebeauftragte Monika Hartung mitteilt, darf ein Besucher pro Tag ins Krankenzimmer. Die Besucher müssen am Eingang genaue Daten abgeben und einen Screening-Bogen ausfüllen. Hartung: „Darin wird zum Beispiel gefragt, ob die Besucher akute Erkältungssymptome haben oder Kontakt mit einem Infizierten hatten.“ Auch werde abgefragt, ob der Betreffende beispielsweise an Geruchs- oder Geschmacksverlust leidet. Wenn nur eine Frage mit Ja beantwortet wird, darf der Betreffende das Krankenhaus nicht betreten. „Die Mitarbeiter der Pforte informieren, wenn alles okay ist, das Pflegepersonal, dass Besuch da ist und bekommen das Okay, dass der Besucher ins Zimmer darf“, berichtet Monika Hartung. Alle müssen eine Mund-Nase-Maske tragen und sich die Hände desinfizieren. Die Daten werden vier Wochen aufgehoben, um im Falle einer Infektion eine Rückverfolgung gewährleisten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Dabringhauser Freibad öffnet am Dienstag
Dabringhauser Freibad öffnet am Dienstag
Dabringhauser Freibad öffnet am Dienstag
Tiere nicht artgerecht gehalten: Veterinäramt beschlagnahmt Kühe
Tiere nicht artgerecht gehalten: Veterinäramt beschlagnahmt Kühe
Tiere nicht artgerecht gehalten: Veterinäramt beschlagnahmt Kühe

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare