Kradfahrer übersieht Verkehrsinsel

-acs- Am Sonntag, 25. Juli, gegen 11 Uhr verunglückte ein 85-jähriger Motorradfahrer aus Engelskirchen gegen 11 Uhr bei einem Alleinunfall und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Wie die Polizei am Montag mitteilt, war der Mann mit seinem Fahrzeug auf der L 101 in Fahrtrichtung Habenichts unterwegs, übersah offenbar dort die Beschilderung einer Verkehrsinsel und fuhr schnurstracks gegen das Hindernis.

Infolge des Sturzes rutschte der 85-Jährige laut Polizeibericht mit seinem Kraftrad etwa 36 Meter weit über die Fahrspur bis zu einem angrenzenden Grünstreifen. Der Engelskirchener wurde noch vor Ort notärztlich versorgt und dann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pandemie: Vereine fühlen sich unter Druck
Pandemie: Vereine fühlen sich unter Druck
Pandemie: Vereine fühlen sich unter Druck
80 Euro kostet das Parken auf Radwegen
80 Euro kostet das Parken auf Radwegen
80 Euro kostet das Parken auf Radwegen

Kommentare