So kommt ein Strauß auf einen Keks: Firma Klostermann erschafft 3-D-Gebäck

Erst wurde der kleine Strauß von der Firma Klostermann gescannt, dann als 3-D-Modell erschaffen. Jetzt thront er auf dem Keks (r.). Fotos: Klostermann
+
Erst wurde der kleine Strauß von der Firma Klostermann gescannt, dann als 3-D-Modell erschaffen. Jetzt thront er auf dem Keks (r.). Fotos: Klostermann

Tee Gschwendner im Allee-Center in Remscheid verkauft Plätzchen ab morgen für 2,50 Euro die Tüte – Der Erlös geht an die RGA-Hilfsaktion „Helft uns helfen“

Von Melissa Wienzek

Als Christian Klostermann bei einem seiner Kunden ein Softwareupdate einer Wenzel-Messmaschine machte, kam ihm eine süße Idee: ein Keks mit einem dreidimensionalen Vogelstrauß. Denn der Kunde in Wermelskirchen hieß Klaus Stöcker – Firmenchef der gleichnamigen Metallbearbeitung und Eigentümer der beliebten Straußenfarm in Emminghausen. Gemeinsam erschufen die Männer nun ein tierisch leckeres Plätzchen. Und das gelang so:

„Die Miniatursträuße der Firma Schleich, die Klaus Stöcker in seinem Büro hat, haben wir erst einmal mit unserem 3-D-Scanningsystem gescannt“, erklärt Christian Klostermann vom Klostermann Ingenieurbüro in Remscheid. Herausgekommen ist eine 3-D-Datei mit mehr als 22 Millionen Messpunkten. Auch eine Seitenansicht wurde als CAD-Modell erstellt. Die Daten schickte Klostermann über die Stadtgrenze nach Wermelskirchen – zur Stöcker Metallbearbeitung, ein Profi in Sachen 3-D-Druck.

Arnd Meller aus der Prototypenabteilung fertigte daraus eine Metallform mit dem Negativ-Abbild des Straußes. „Sie dient nun als konturgebendes Werkzeug, um aus der Straußenkontur einen leckeren Spekulatius zu erschaffen“, erklärt Klostermann. Sein Unternehmen hat bereits im Frühjahr Wilhelm Conrad Röntgen digital zu neuem Leben erweckt. Die moderne Technologie macht es möglich. Die Produktion der Straußen-Kekse läuft auf Hochtouren. Die Küche im Hause Stöcker gleicht derzeit einer kleinen Plätzchenfabrik. Man feilt am perfekten Teig. Denn das Gebäck wird erst mal nur privat in Kleinserie und nicht professionell gefertigt – unter anderem für die RGA-Hilfsaktion „Helft uns helfen“. Ab morgen können all diejenigen, die noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk mit einer originellen Geschichte suchen und dabei noch etwas Gutes tun möchten, den Straußenkeks für 2,50 Euro die Tüte kaufen. Diese enthält fünf tierische Plätzchen. Erhältlich ab dem morgigen Samstag bei Tee Gschwendner im Allee-Center – aber nur, so lange der Vorrat reicht. Achtung! Es ist nur Barzahlung möglich! Die aktuellen Öffnungszeiten: montags bis freitags 10 bis 18, samstags 9 bis 17 Uhr. Annika Beckmann darf ihr Teegeschäft im Allee-Center auch während des Lockdowns öffnen. Der RGA bedankt sich herzlich bei den Firmen Klostermann, Stöcker und Tee Gschwendner – auch im Namen der Kinder, die dieses Jahr bedacht werden.

Denn die RGA-Hilfsaktion „Helft uns helfen“ unterstützt die Ärztliche Kinderschutzambulanz, die sich um vernachlässigte, misshandelte und missbrauchte Kinder kümmert, sowie die Hilda-Heinemann-Schule, in der geistig und körperlich beeinträchtigte Kinder und Jugendliche individuell gefördert werden.

Tipp: Wer die ganze Geschichte lesen möchte, der kann bei Facebook nachlesen:

@Klostermann.Remscheid

Unter #bessermessen ist man auch bei Instagram vertreten.

www.klostermann.com;

stoecker-metallbearbeitung.de;

stores.teegschwendner.de/remscheid/

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zwei Autofahrer geraten in Streit
Zwei Autofahrer geraten in Streit
Zwei Autofahrer geraten in Streit
Christopher Peterka ist Teil des Kultvideos von Christian Lindner
Christopher Peterka ist Teil des Kultvideos von Christian Lindner
Christopher Peterka ist Teil des Kultvideos von Christian Lindner
Außergewöhnliche Schaufenster in Wermelskirchen locken die Kundschaft an
Außergewöhnliche Schaufenster in Wermelskirchen locken die Kundschaft an
Außergewöhnliche Schaufenster in Wermelskirchen locken die Kundschaft an
Tausende feiern bei der Matinee
Tausende feiern bei der Matinee
Tausende feiern bei der Matinee

Kommentare