Sommerferien

Kinderstadt: Anmeldung am 6. Februar

Das Kinderstadt-Ferienprojekt in der Kattwinkelschen Fabrik lebt von vielen Werkstätten, in denen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.
+
Das Kinderstadt-Ferienprojekt in der Kattwinkelschen Fabrik lebt von vielen Werkstätten, in denen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

150 Plätze stehen bei dem Großprojekt in den Sommerferien zur Verfügung.

Von Stephan Singer

Wermelskirchen. Die Planungen laufen auf Hochtouren: Bereits zum 15. Mal wird in diesem Jahr die beliebte Kinderstadt in Wermelskirchen stattfinden: Vom 26. Juni bis 7. Juli organisiert das Amt für Jugend, Bildung und Sport der Stadt das Großprojekt für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren in den ersten beiden Wochen der Sommerschulferien. Das bestätigt die Stadt Wermelskirchen auf Anfrage.

Insgesamt 150 Kinder werden während dieser zwei Wochen von 10 bis 16 Uhr in der Kattwinkelschen Fabrik betreut und experimentieren das alltägliche Leben in ihrer eigenen Stadt. Wie eine Kommune funktioniert, erleben die Kinder beispielsweise in verschiedenen Werkstätten und Projekten – einer Schreinerei oder auch in einer Bank oder einem Bistro, einem eigenen Kinderstadt-Stadtrat oder einem Künstler-Atelier.

„Eine Frühbetreuung ab 8 Uhr wird ebenfalls angeboten. Die Kinderstadt endet mit einem sommerlichen Abschlussfest am Samstag, 8. Juli, ab 15 Uhr“, kündigt Projektleiter Kolja Pfeiffer an. Die 150 Plätze für teilnehmende Mädchen und Jungen werden im Losverfahren vergeben, wenn mehr als 150 Kindern angemeldet werden. Das war in 2022 nicht nötig, weil die maximal mögliche Teilnehmerzahl nicht erreicht wurde und deshalb auf das Losverfahren verzichtet werden konnte.

Team der Katt-Fabrik sucht Verstärkung

Die Anmeldung zu dieser Verlosung ist unter Vorlage des Personalausweises der Sorgeberechtigten von Montag bis Freitag, 6. bis 10. Februar, möglich. Hierfür kommen Interessierte für die Anmeldung am Montag, 6. Februar, und Freitag, 10. Februar, zwischen 11 bis 18 Uhr in Raum 15 der Kattwinkelschen Fabrik. Von Dienstag bis Donnerstag, 7. bis 9. Februar, ist die Anmeldung zwischen 8 bis 15 Uhr ebenfalls in Raum 15 im ersten Stock der Katt mit Zugang von der Kattwinkelstraße. Eine Anmeldung durch nicht sorgeberechtigte Personen kann nur mit Vorlage einer entsprechenden Vollmacht erfolgen. Die gegebenenfalls notwendige, öffentliche Verlosung der 150 Teilnahmeplätze findet am Montag, 13. Februar, um 15 Uhr in der kleinen Halle der Kattwinkelschen Fabrik statt. Weitere Anmeldungen werden auf einer Warteliste vermerkt. Alle Teilnehmer werden schriftlich benachrichtigt.

Die Kinder, die einen Platz im Losverfahren bekommen haben, können am Montag, 27. Februar, und Freitag, 3. März, von 8 bis 15 Uhr sowie Dienstag bis Donnerstag, 28. Februar bis 2. März, von 11 Uhr bis 18 Uhr in Raum 15 der Kattwinkelschen Fabrik rechtsverbindlich zur Teilnahme an dem zweiwöchigen Sommerferien-Projekt angemeldet werden. Die Teilnahme an der Kinderstadt kostet 110 Euro ohne und 130 Euro mit Frühbetreuung. Eine Ermäßigung ist bei Vorlage des Stadtpasses möglich.

Derzeit suchen Kolja Pfeiffer und das Team der Kinderstadt nach Mitstreitern: Interessierte Volljährige, die das leitende Team der Katt-Fabrik bei der Kinderstadt 2023 unterstützen möchten, können sich per E-Mail an den Projektleiter wenden.

kolja.pfeiffer@kattwinkelsche-fabrik.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kurz notiert
Kurz notiert
Auf die Samenmischung kommt es an
Auf die Samenmischung kommt es an
Auf die Samenmischung kommt es an
Dr. Schliermann: Gewalt hat lebenslange Folgen
Dr. Schliermann: Gewalt hat lebenslange Folgen
Dr. Schliermann: Gewalt hat lebenslange Folgen
Hautarzt Harke geht nach 33 Jahren
Hautarzt Harke geht nach 33 Jahren
Hautarzt Harke geht nach 33 Jahren

Kommentare