Katzenduo hängt sehr aneinander

„Pyza“ und „Rex“ haben sich sehr gern. Foto: Susanne Schmahl
+
„Pyza“ und „Rex“ haben sich sehr gern. Foto: Susanne Schmahl

„Pyza“ und „Rex“ lieben Streicheleinheiten, hängen sehr aneinander und kuscheln sich immer gemeinsam in ihr Körbchen: Die beiden im Mai bzw. Juni geborenen Kätzchen, die kastriert sind, werden deshalb nur gemeinsam vermittelt. Nach einer Zeit der Eingewöhnung würden sich beide über Freigang freuen. Wer „Pyza“ und „Rex“ gerne kennenlernen möchte, besucht sie einfach täglich in der Zeit von 11 bis 14 Uhr im Tierheim Wermelskirchen, Aschenberg 1. Kontakt: Tel. (0 21 96) 56 72.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inklusion: Hindernisse überwinden
Inklusion: Hindernisse überwinden
Inklusion: Hindernisse überwinden
Drei Bands spielen beim Daneben-Fest
Drei Bands spielen beim Daneben-Fest
Drei Bands spielen beim Daneben-Fest
Lux-Stiftung feilt an neuen Projekten
Lux-Stiftung feilt an neuen Projekten
Lux-Stiftung feilt an neuen Projekten
Diese Ferien sind zum Lernen da
Diese Ferien sind zum Lernen da
Diese Ferien sind zum Lernen da

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare