Taufe zum Zeltlagerteilnehmer

Karnevalisten feiern in (der) Dhünn

Pfingstlager der Grunewalder

Wermelskirchen. Eines Morgens bei Sonnenaufgang war sie dann doch tatsächlich weg. Damit erlebten die Grunewalder das, was bei einem Pfingstzeltlager eigentlich unter keinen Umständen passieren sollte: Jemand hatte sich erfolgreich ins Lager geschlichen und die Fahne geschnappt. Um diese zurückzubekommen, musste Lösegeld in Form von einer Kiste Bier her. Im Austausch für die grüne-weiße Fahne der Karnevalsgemeinschaft zahlten die Grunewalder – 63 Erwachsene und 27 Kinder nahmen am ersten Pfingstzeltlager seit 2019 teil – gerne, denn die traditionelle „Taufe“ durfte keinesfalls ohne wehende Fahne über den Köpfen vollzogen werden.

Das Ritual, bei dem die Neulinge beim Pfingstzeltlager in den eingeschworenen Kreis der Lagergruppe aufgenommen werden, zelebrierten die „Priester“ Florian Büngen und Oliver Wrenger. Das Duo ließ es bei den jüngsten Täuflingen, den Säuglingen Finja und Frieda, behutsam angehen – die Kleinkinder bekamen lediglich eine Handvoll Wasser über den Kopf getröpfelt. Hart im Nehmen mussten unterdessen die Erwachsenen, wie Katrin Schulz und Tim Borchert, sein: Denn diese Premierenteilnehmer warfen die beiden „Priester“ komplett in die mit 14 Grad Celsius doch recht kühle Dhünn. Um den „Taufen“ einen  würdigen Rahmen zu verleihen, las Florian Büngen aus dem  Tätigkeitsbuch, eine Art Log- und Tagebuch aus der 30-jährigen Geschichte des Pfingstzeltlagers der Grunewalder, einige Passagen vor. Ehrensache für die beiden Zeremonienmeister: Zum Abschluss tauchten auch sie unter dem Applaus der Zeltlagerteilnehmer ab.

„Wir haben hier keinen Handy-Empfang – wir sind hier wirklich mal für ein paar Tage raus aus jeglicher Alltagshektik“, freute sich Samira Kramp, zuletzt Prinzessin im Dawerkuser Dreigestirn 2019/20, darüber, dass wieder ein Pfingstzeltlager, das in 2020 und 2021 wegen Corona ausfallen musste,  stattfinden konnte. Besagtes närrisches Regententrio führte Mario Berkey als Prinz an und zeigte sich beim Pfingstzeltlager nicht weniger gut gelaunt: „Bei den Grunewaldern gehört man nicht nur dazu – Grunewalder sein, ist ein Gefühl.“ Das Organisationsteam des Pfingstzeltlagers der Grunewalder bilden Stephanie Bützer, Käthe Köppen, Katharina Büngen, Jeannette Große-Büngen, Andreas Büngen und Barbara Haasbach. sng

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Juca feiert heute mit einer Beach-Party 16. Geburtstag
Das Juca feiert heute mit einer Beach-Party 16. Geburtstag
Das Juca feiert heute mit einer Beach-Party 16. Geburtstag
So will die Stadtverwaltung noch mehr Energie sparen
So will die Stadtverwaltung noch mehr Energie sparen
Sperrmüll kostenfrei abgeben
Sperrmüll kostenfrei abgeben

Kommentare