Bühne

Kabarettist Florian Schroeder hat das Kanzleramt im Visier

Comedian konnte sich über die volle Bogenbinderhalle freuen.

Florian Schroeder ist ein wenig auf Krawall gebürstet, zumindest dann, wenn es um das Neun-Euro-Ticket geht. Der Kabarettist lobt das Ticket zunächst noch als „politisch wohl beste Idee der Bundesregierung“. Nur um dann hinzuzufügen: „Aber nicht mit diesen Leuten.“ Dem schließt sich eine wütende Tirade über jene Menschen an, die nichts anderes zu tun haben, als ihm, dem „Bahn-Profi“, im Weg zu stehen. „Ich fordere eine Fast-Lane für Bahn-Profis, ab Bahn-Card 50 aufwärts.“ Florian Schroeder ist mit seinem neuen Programm „Neustart“ in Wermelskirchen zu Gast und die Kattwinkelsche Fabrik ist praktisch ausverkauft.

Er führt sein Publikum gern wortakrobatisch aufs Glatteis

Um den Kabarettisten in Gänze zu erfassen, muss man auf die Auflösung warten. Tja, bei diesem hochanspruchsvollen Wortakrobaten weiß man eben nie so wirklich, woran man ist, was nun ernst gemeint ist, was bittere Satire.

Auch als er schließlich verkündet Bundeskanzler werden zu wollen, muss man schleichend erkennen, dass er einen einmal mehr aufs Glatteis geführt hat. Denn der künftiger Kanzler Florian Schroeder zeigt, wie man eine Diktatur entwirft. „Dazu braucht man noch nicht einmal einen Björn Höcke, sondern nur einen ruchlosen Opportunisten wie mich – und ein Publikum wie euch, das an den richtigen Momenten klatscht und mir so zeigt, wo ich wann und wie noch einen Schritt weitergehen kann.“ Es sind Momente wie diese, die klar machen, dass für einen Florian Schroeder nur gelten kann: „Ausverkauft ist das alte und neue ausverkauft.“ - wow-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Am Wochenende ist nicht nur der Nikolaus auf Tour
Am Wochenende ist nicht nur der Nikolaus auf Tour
Diebe nutzen gekippte Fenster
Diebe nutzen gekippte Fenster
Diebe nutzen gekippte Fenster
Erinnerungen verbinden  jüngere und ältere Handballer
Erinnerungen verbinden  jüngere und ältere Handballer
Erinnerungen verbinden  jüngere und ältere Handballer
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben

Kommentare