Jemima ist in der nächsten Runde

Jemima aus Wermelskirchen. Foto: SAT.1./André Kowalski
+
Jemima aus Wermelskirchen.

15-Jährige bei The Voice Kids

Von Theresa Demski

Als sie die Bühne betritt, winkt sie noch schnell ihrem Vater und ihren drei Brüdern zu, sie hebt den Kopf, schließt die Augen und beginnt zu singen. Ihre tiefe, gefühlvolle Stimme berührt vom ersten Augenblick an. Gerade noch hatte die 15-jährige Jemima aus Wermelskichen vor der Kamera vom Tod ihrer Mutter erzählt. „Ich denke auch an sie, wenn ich jetzt da raus gehe“, hatte sie gesagt.

 Und genauso wirkt es, als die Gymnasiastin singt. Sie ist versunken. „Say Something“. Und so bekommt Jemima es gar nicht mit, als Wincent Weiss nur Sekunden später den Buzzer drückt und Lena Meyer-Landrut nur einen Wimpernschlag später nachzieht. „Einfach nur krass“, sagt Sänger Alvaro Soler als er sich einen Augenblick später umdreht. Und bevor Michi Beck von den Fantastischen Vier mit dem Fuß den Buzzer auslöst, raunt er: „Ja, was willste da sagen, Alter?“ Ein Vierer-Buzzer der Jury – die Entscheidung ist gefallen. Jemima zieht in die nächste Runde der SAT.1.-Castingshow „The Voice Kids“ ein.

 Vater Steve hat da hinter der Bühne längst Tränen in den Augen stehen. Auch das Publikum und Moderatorin Melissa Khalaj sind sichtlich gerührt – tief bewegt von der Stimme der 15-Jährigen. In den nächsten zwei Minuten überschlagen sich die Stars in der Jury. Und Jemima singt – immer noch versunken. Als sie mit dem letzten Ton die Augen öffnet, ist ihr die Überraschung über die große Zustimmung ins Gesicht geschrieben. „Oh mein Gott“, sagt die 15-Jährige – während das Publikum und die Jury stehend applaudieren.

 Lena Meyer-Landrut nimmt sie in den Arm, Wincent Weiss geht auf die Knie und fordert genauso wie das Publikum eine Zugabe. Jemima singt noch mal. Dieses Mal mit geöffneten Augen, in denen jetzt auch ein paar Tränen stehen. Und in Wermelskirchen sitzen viele Fans der Casting-Show vor dem Fernseher, drücken ihre Begeisterung mit Kommentaren im Internet aus. Mehr als zwei Stunden hatten sie warten müssen auf den Auftritt von Jemima. Sie ist die letzte bei den „Blind Auditions“, bei denen die Jury die Teilnehmer erst mal nur hört.

Jemima entscheidet sich dann, den weiteren Weg mit Lena Meyer-Landrut zu gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus dem Tagungshotel wird eine Reha-Klinik
Aus dem Tagungshotel wird eine Reha-Klinik
Aus dem Tagungshotel wird eine Reha-Klinik
Nessi Tausendschön ist erkrankt
Nessi Tausendschön ist erkrankt
Nessi Tausendschön ist erkrankt
Gefährliche Aktion in Wermelskirchen: Unbekannte schieben Mülltonnen auf Straße
Gefährliche Aktion in Wermelskirchen: Unbekannte schieben Mülltonnen auf Straße
Gefährliche Aktion in Wermelskirchen: Unbekannte schieben Mülltonnen auf Straße
Feuerwehr Dabringhausen rockt das Gerätehaus
Feuerwehr Dabringhausen rockt das Gerätehaus

Kommentare