Open-Air-Party

Jecken feiern im Juli„Sommer, Sonne, Karneval“

Der Festausschuss-Vorstand, hinten (v. l.): Jule Will, Andrea Rehbold, Brigitte Kremer; vorne: Daniel Steiner, Peter Eickhoff, Stephanie Bützer und der neue Vorsitzende Wolfgang Schumacher.
+
Der Festausschuss-Vorstand, hinten (v. l.): Jule Will, Andrea Rehbold, Brigitte Kremer; vorne: Daniel Steiner, Peter Eickhoff, Stephanie Bützer und der neue Vorsitzende Wolfgang Schumacher.

Dabringhausener Festausschuss lädt zur Party ins Freibad ein.

Von Stephan Singer

Die Kölner Domstadt macht es mit „Jeck im Sunnesching“ bereits vor, jetzt ziehen die Jecken aus Wermelskirchens Karnevalshochburg Dawerkusen nach: Unter dem Motto „Sommer, Sonne, Karneval“ veranstaltet der Festausschuss Dabringhausen im Dabringhauser Freibad am Samstag, 16. Juli, eine Open Air-Party mit den Bands Miljö und Planschemalöör sowie dem DJ Jonathan „Jona“ Gonzalez.

„Damit wollen wir den Heißhunger nach jecker Stimmung stillen, nachdem zuletzt der Karneval wegen Corona ausfallen musste“, blickte der Festausschuss, der sich zur Mitgliederversammlung im Restaurant Markt 57 traf, auf das Sommerevent. „Das ist die Premiere, aus der sich eine wiederkehrende Veranstaltung entwickeln soll, um die Zeit zwischen den Sessionen zu verkürzen“, betonte Jule Will, die als Beisitzerin neu im Vorstand des Festausschusses vertreten ist.

Peter Eickhoff wird zum Ehrenmitglied ernannt

Nach 15 Jahren im Amt stellte sich der Festausschussvorsitzende Peter „Zausel“ Eickhoff nicht mehr zur Wahl. Das Ruder übernimmt der bisherige Schriftführer Wolfgang Schumacher, der 2015/2016 als Prinz das Dawerkuser Dreigestirn anführte und aus den Reihen der „Klüngelsköpp“ stammt. Seine Tochter Lucie Schumacher zieht als Schriftführerin in den geschäftsführenden Vorstand ein. Neben Jule Will gehört Daniel Steiner als Beisitzer dem Vorstand an.

Für den Kinderkarneval ist Stephanie Bützer federführend zuständig, Simon Kempf ist Leiter des Rosenmontagszuges. Als Prinzenführer gehört Harry Tiede dem erweiterten Festausschussvorstand an. Brigitte Kremer hat die gastronomische Leitung bei den Festausschussveranstaltungen inne. Im Amt bestätigt wurden ebenso der zweite Vorsitzende Denis Köppen und Kassenwartin Andrea Rehbold.

Die 26 Anwesenden votierten einstimmig für die neue Vorstandskonstellation, die das Führungsgremium selbst vorgeschlagen hatte. „So haben wir ein gutes Format für die Zukunft gefunden“, zeigte sich Peter Eickhoff überzeugt, denn der Vorstand sei nunmehr etwas vergrößert und verjüngt. „Ich werde dem Festausschuss nicht fern bleiben und helfen, wo ich kann“, kündigte Eickhoff an, den die Versammlung einmütig zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannte, was der Altstadtgardist Holger Schüller mit Blick auf die Vereinsfarben des Festausschusses scherzend kommentierte: „Dann gibt es einen Rollator in Rot-Weiß.“

Da es aufgrund der Pandemie keine Veranstaltungen in der vergangenen Session geben konnte, fielen die Berichte des Vorstandes kurz aus. Aber, das betonten Peter Eickhoff und Wolfgang Schumacher unisono: „Wir gehen davon aus, dass wir in der kommenden Session wieder mehr machen können – das ist unser Ziel, da wollen wir hin.“

So seien die Termine für das Herbstfest (23. Oktober), die Prinzenproklamation (12. November), den Indoor-Weihnachtsmarkt (25. und 26. November) sowie im kommenden Jahr für den Kinderkarneval (12. Februar), Altweiber (16. Februar), „Wir unter uns“ (18. Februar) und auch den Rosenmontagszug (20. Februar) fix geplant. Wie Wolfgang Schumacher andeutete, wird das designierte Dreigestirn von 2021/2022 (Prinz Roger Rehbold, Bauer Holger Schüller und Jungfrau Wilfried „Fiffi“ Frowein) in der kommenden Session dann endlich proklamiert, nachdem zuletzt keine Proklamation stattfinden konnte: „Das Trio darf sich dann erneut vorstellen.“

Einig zeigte sich die Versammlung darin, sich verstärkt darum zu bemühen, mehr Mitglieder aus den verschiedenen Karnevalsgruppen zu gewinnen. Die Gruppen gehörten zwar dem Festausschuss an, jedoch hätten formell nur Einzelpersonen, die ihre Mitgliedschaft im derzeit 64 Mitglieder starken Festausschuss erklärt hätten, etwa im Bedarfsfall den Nutzen der abgeschlossenen Versicherungen. „Je höher die Mitgliederzahl, je größer ist unser Gewicht als Verein“, führte Wolfgang Schumacher ein weiteres Argument an.

Hintergrund

Termin: Am Samstag, 16. Juli, findet ab 18.30 Uhr im Freibad erstmals die Veranstaltung „Sommer, Sonne, Karneval“ statt. Bei der Premiere stehen die Bands Miljö und Planschemalöör auf der Bühne.

Tickets: Der Eintritt zu „Sommer, Sonne, Karneval“ kostet 20 Euro (gegebenenfalls plus Gebühr). Die Besucherzahl ist auf 600 begrenzt, die Veranstaltung endet um Mitternacht.

Vorverkauf: Der Vorverkauf startet am 12. Juni um 15 Uhr im Markt 57 sowie am 19. Juni um 12 Uhr bei der Eröffnung des umgestalteten Dorfparks Dabringhausen. Danach wird es auch Tickets im Kaufzentrum Hübing und bei Lotto Toto Duran in Wermelskirchen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Betrug: Seniorin verrät Konto-Kennwort
Betrug: Seniorin verrät Konto-Kennwort
Betrug: Seniorin verrät Konto-Kennwort
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben

Kommentare