Impfzeiten werden reduziert

Aufgrund der nachlassenden Nachfrage passt der Rheinisch-Bergische Kreis die Öffnungszeiten der stationären Impfstellen an. In Wermelskirchen hat die Impfstelle neben dem Rathaus, Telegrafenstraße, ab dem 28. März nur noch mittwochs und freitags jeweils von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Die Johanniter Unfallhilfe ist nach wie vor mit der Betreuung der Impfstellen befasst.

 Weitere Informationen zur Corona-Impfung im Rheinisch-Bergischen Kreis finden Interessierte auf der Webseite des Kreises unter

https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Beschluss für Johnenheide fällt im Rat
Beschluss für Johnenheide fällt im Rat
Beschluss für Johnenheide fällt im Rat
Gefährliche Aktion in Wermelskirchen: Unbekannte schieben Mülltonnen auf Straße
Gefährliche Aktion in Wermelskirchen: Unbekannte schieben Mülltonnen auf Straße
Gefährliche Aktion in Wermelskirchen: Unbekannte schieben Mülltonnen auf Straße
Feuerwehr: Neubau soll Blaupause sein
Feuerwehr: Neubau soll Blaupause sein
Feuerwehr: Neubau soll Blaupause sein
Hüpptal: Radfahren soll gestattet sein
Hüpptal: Radfahren soll gestattet sein
Hüpptal: Radfahren soll gestattet sein

Kommentare