Impfangebotfür 900 Menschen

Vorerkrankte

Rund 900 Menschen mit Vorerkrankungen bietet der Rheinisch-Bergische Kreis im Impfzentrum kurzfristig einen Impftermin an. Möglich wird dies durch einen aktuellen Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Darin regelt das Land das Vorziehen bestimmter Personengruppen für den Fall nicht ausgeschöpfter Impfkontingente für Über-80-Jährige. Die Betreffenden erhalten dementsprechend noch zugewiesene Dosen des Präparats von Biontech/Pfizer. Bei den nicht wahrgenommenen Impfterminen wird der Kreis nun Bürger kontaktieren, die bereits einschlägige Bescheinigungen über die Einordnung ihrer Vorerkrankungen in die Prioritätengruppe 2 erhalten haben. Termine für die Impfung wird der RBK mit den Personen vereinbaren und sie hierfür kontaktieren. Die aktuelle Regelung gilt zunächst bis zum 6. April.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Visionen für das Rhombus-Gelände
Visionen für das Rhombus-Gelände
Visionen für das Rhombus-Gelände
Veranstalter planen Kirmes weiter
Veranstalter planen Kirmes weiter
Veranstalter planen Kirmes weiter
Hohe Luftfeuchtigkeit setzt der historischen Orgel zu
Hohe Luftfeuchtigkeit setzt der historischen Orgel zu
Hohe Luftfeuchtigkeit setzt der historischen Orgel zu
Wildkräuter tun auch den Vierbeinern gut
Wildkräuter tun auch den Vierbeinern gut
Wildkräuter tun auch den Vierbeinern gut

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare