Ab heute lesen Sie von Nachwuchsreportern

An vielen Schulen lasen die Schüler täglich den RGA. Archivfoto: mis
+
An vielen Schulen lasen die Schüler täglich den RGA. Archivfoto: mis

Artikel aus dem RGA-Projekt Zeitungstreff

sith/gf Sechs Wochen lang haben die Schüler des Zeitungstreff-Projektes Ende vergangenen Jahres in den weiterführenden Schulen täglich Zeitung gelesen, selbst recherchiert und eigene Artikel geschrieben. Und auch während der teilweise angeordneten Quarantäne oder des Distanzunterrichts mussten sie dank des digitalen E-Papers nicht auf den Remscheider General-Anzeiger verzichten. Bis zu den Weihnachtsferien sind dementsprechend viele Zeitungstreff-Artikel der Schüler eingegangen.

Ab heute werden die selbst recherchierten und selbst geschriebenen Berichte, Reportagen und Interviews, teilweise auch mit eigenen Fotos, jetzt in loser Folge auf Sonderseiten im RGA veröffentlicht. Rund 600 Schülerinnen und Schüler aus 23 Klassen in 11 weiterführenden Schulen haben diesmal beim RGA-Schulprojekt mitgemacht. Entsprechend bunt und vielfältig ist auch das Themenspektrum, über das die Nachwuchsreporter in ihren Artikeln berichten. Da die Recherche vor Ort coronabedingt teilweise schwierig war, haben einige Jugendliche auch die Chance genutzt, um über die Situation an den Schulen in der Corona-Pandemie zu berichten. Weil einige der Schülerartikel bereits im November und Dezember geschrieben wurden, können sie, etwa wenn es um die Corona-Pandemie geht, unter Umständen nicht mehr auf dem aktuellen Stand sein. Da es sich jedoch um ein mehrwöchiges Schülerprojekt handelt, soll die Aktualität bei der Veröffentlichung kein ausschlaggebendes Kriterium sein.

Die erste Seite mit Schüler-Artikeln finden Sie heute im RGA auf | Seite 20.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Impfungen: Nachfrage der Patienten ist gestiegen
Impfungen: Nachfrage der Patienten ist gestiegen
Impfungen: Nachfrage der Patienten ist gestiegen
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Personalnot: Kita-Mutter lindert die größten Probleme
Personalnot: Kita-Mutter lindert die größten Probleme
Personalnot: Kita-Mutter lindert die größten Probleme

Kommentare