Heulton weist auf Gefahr hin, Dauerton gibt Entwarnung

Am 11. März ist landesweiter Warntag

Auf Initiative des NRW-Innenministeriums findet am Donnerstag, 11. März 2021, der landesweite Warntag statt. Dabei werden auch im Rheinisch-Bergischen Kreis um 11 Uhr zeitgleich in allen Kommunen die verfügbaren Warnmittel getestet, darauf macht der Kreis in einer Pressemitteilung aufmerksam.

Zu den verfügbaren Warnmitteln gehören beispielsweise Sirenen. Auch über die Warn-App NINA wird eine landesweite Probewarnung versendet. Ziel ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren und die Bürgerinnen und Bürger zu informieren, damit sie im Ernstfall richtig reagieren und wissen, wie sie sich selbst helfen können.

Im Fokus des Warntags steht zunächst die Bedeutung der verschiedenen Sirenensignale, die viele Menschen nicht kennen. „Mit einem auf- und abschwellenden Heulton wird beispielsweise auf eine Gefahr hingewiesen. Ein regelmäßiger Dauerton gibt Entwarnung. Beim Probealarm werden diese beiden Töne miteinander kombiniert“, erklärt der Kreis. Neben der Erprobung der Sirenen dient der Tag auch dazu, grundlegende Informationen zu Warnanlässen und Warnmitteln sowie zu Verhaltenshinweisen zu vermitteln.

Weitere Informationen zu dem landesweiten Warntag gibt es auf der Internetseite des Innenministeriums.

www.warnung.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eschbachstraße wird einspurig geöffnet
Eschbachstraße wird einspurig geöffnet
Eschbachstraße wird einspurig geöffnet
45-Jähriger präsentiert sich vor Gericht redselig
45-Jähriger präsentiert sich vor Gericht redselig
Buslinie 261 fährt mit Einschränkungen
Buslinie 261 fährt mit Einschränkungen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare