Haus Eifgen führt 2G-Regel ein

Michael Dierks ist Vorsitzender der Kulturinitiative. Foto: Jürgen Moll
+
Michael Dierks ist Vorsitzender der Kulturinitiative.

-sng- Besucher im Haus Eifgen müssen vollständig geimpft oder genesen sein. Die Kulturinitiative Wermelskirchen als Betreiberverein des Hauses reagiert mit dieser Vorstandsentscheidung auf die aktuell deutlich steigenden Corona-Zahlen. Demnach wird ab Montag, 15. November, bei allen öffentlichen Veranstaltungen im Haus Eifgen am Einlass die 2G-Regel kontrolliert und nur bei entsprechendem Nachweis Einlass gewährt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gastronomin: „Vor allem emotional ist es kaum tragbar“
Gastronomin: „Vor allem emotional ist es kaum tragbar“
Gastronomin: „Vor allem emotional ist es kaum tragbar“
Vorderhufe: Ortspolitiker sehen Chancen
Vorderhufe: Ortspolitiker sehen Chancen
Vorderhufe: Ortspolitiker sehen Chancen
Adventsweg: Viel zu entdecken - und alle dürfen mitmachen
Adventsweg: Viel zu entdecken - und alle dürfen mitmachen
Adventsweg: Viel zu entdecken - und alle dürfen mitmachen
Wermelskirchen: Impfstraße im Rathaus ist eröffnet - das sind die Regeln
Wermelskirchen: Impfstraße im Rathaus ist eröffnet - das sind die Regeln
Wermelskirchen: Impfstraße im Rathaus ist eröffnet - das sind die Regeln

Kommentare