31. Oktober

Halloween: Was bei Schäden zu tun ist

Versicherungsexperte gibt Tipps.

Von Frihtjof Bublitz

Wermelskirchen. An Halloween zogen gestern Abend wieder Gespenster, Hexen, Vampire durch die Straßen. Vor allem Kinder gingen auf die Jagd nach Süßigkeiten. Dabei geht es nicht immer ruhig zu, denn immer häufiger werden auch Streiche verübt, die teure Schäden nach sich ziehen können: Zerkratzte Autotüren, zugeklebte Türschlösser und Graffiti an Hauswänden gab es in der Vergangenheit immer häufiger.

Doch auch Halloween-Begeisterte müssen für alle Schäden haften, die sie anderen zufügen – und das unbegrenzt. Das können relativ niedrige Reinigungskosten für einen Anorak sein, aber auch Kosten für eine lebenslange Rente, wenn jemand durch einen Unfug bleibende Schäden erlitten hat.

„Vorsätzlich verursachte Schäden werden nicht von der privaten Haftpflichtversicherung übernommen“, betont Lothar Weber. Er ist Sprecher des Bezirks Bergisch Land – Wuppertal-Solingen-Remscheid im Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK). „Aber bei versehentlichen Missgeschicken, wenn beispielsweise auf einer Halloween-Party etwas zu Bruch geht, greift der Versicherungsschutz der privaten Haftpflichtversicherung.“

Wichtig ist, dass die Familienhaftpflicht-Versicherung auch Beschädigungen einschließt, die durch deliktunfähige Kinder unter sieben Jahren verursacht werden. Denn Kinder in diesem Alter müssen noch nicht für Schäden geradestehen.

Kinderkulanz-Klausel kann weiterhelfen

Eltern haben zwar eine Aufsichtspflicht und können daher für die Schäden ihrer Kinder haftbar gemacht werden. Allerdings weisen ihnen die Gerichte nur sehr selten nach, dass sie diese Pflicht verletzt haben. Aus rechtlicher Sicht gibt es daher keinen Schuldigen. Folge: Der Geschädigte muss die Kosten selbst tragen.

„Trotzdem können sich Eltern zur Zahlung verpflichtet fühlen“, erklärt der Wermelskirchener Lothar Weber. „Aus diesem Gewissenskonflikt könnte ihnen eine Privat-Haftpflichtversicherung mit der sogenannten Kinderkulanz-Klausel helfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Neuer Beigeordneter ist gefunden
Neuer Beigeordneter ist gefunden
Neuer Beigeordneter ist gefunden
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Hündin Lara ist eine wilde Hummel

Kommentare