WiW

Händler können heute die Zählscheine abholen

Das waren die Zählscheine 2019, die druckfrischen gibt es heute in der WiW-Geschäftsstelle. Archivfoto: acs
+
Das waren die Zählscheine 2019, die druckfrischen gibt es heute in der WiW-Geschäftsstelle.
  • Anja Carolina Siebel
    VonAnja Carolina Siebel
    schließen

Ab einem Einkauf von fünf Euro bekommen die Kunden einen der begehrten Scheine.

Von Anja Carolina Siebel

Wermelskirchen. Was 94 Jahre Zählscheinaktion mit der Zahl 13 zu tun hat, erklärt André Frowein als Vorsitzender des Stadtmarketingvereins Wir in Wermelskirchen (WiW).

Hintergrund: Im 13. Jahr des Vereinsbestehens von WIW startet zum 94. Mal die traditionelle Wermelskirchener Zählscheinaktion am letzten Oktober-Wochenende. „Zählscheine in Wermelskirchen sind vor allem Kaufkraftbindung in unserer Stadt“, unterstreicht André Frowein. „Und das bereits seit einem knappen Jahrhundert.“

Kundenbindung ist dieses Jahr wichtiger als zuvor

Er sagt zudem: „Kundenbindung in Wermelskirchen brauchen wir in diesem Jahr mehr als jemals zuvor.“

WiW und Einzelhandel beginnen ab dem heutigen 21. Oktober mit dem Verkauf der nummerierten kleinen Scheine. Am darauffolgenden Samstag, 24. Oktober, starten die Händler in das Vorweihnachtsgeschäft – mit der bewährten Zählscheinaktion.

„In diesem verrückten Jahr werden einmalig 13 Hauptgewinne für unsere Wermelskirchener Kunden ausgelost“, kündigt der WiW-Vorsitzende an.“ Jeder, der schon einmal die Zählscheine in den Händen gehalten hat, weiß, dass die Chance auf einen unserer Hauptgewinne größer denn je ist.“ Insgesamt können rund 2400 Gewinne ab dem 24. Dezember im Rathaus, in den ehemaligen Räumen der Stadtsparkassenfiliale, abgeholt werden.

Über 120 Beteiligte aus Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk und Dienstleistung waren in den letzten Jahren dabei. Selbst Vereine und Privatpersonen haben durch die Ausgabe der Zählscheine zur Kundenbindung beigetragen. Immerhin mit einem Umsatz von rund 3,5 Millionen Euro.

Für 0,072 Euro pro Stück werden die Scheine an die Händler verkauft. Die Mindestabnahme beträgt 500 Stück, bei einem Paketpreis von 36 Euro brutto.

Der Verkauf startet ab heute um 8.30 Uhr, in der Geschäftsstelle der WiW in der Telegrafenstraße 9. Danach immer montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstagnachmittag von 15 Uhr bis 17 Uhr und nach Vereinbarung Ansprechpartnerin für die Händler ist Sylvia Mundstock, Tel. (0 21 96) 8 84 03 33

Die Kunden bekommen pro 5 Euro Einkaufswert einen Zählschein. Die Gewinnliste wird ab dem 24. Dezember in der Presse und über das Internet veröffentlicht. | Standpunkt

www.wiw-marketing.de

Standpunkt

anja.siebel@rga-online.de

Ein Kommentar von Anja Carolina Siebel

Kundenbindung und Händlertreue sei dieses Jahr wichtiger als je zuvor, sagt der Vorsitzende des Wermelskirchener Marketingvereins WiW, André Frowein. Und damit hat er recht. Denn Händler und Gastronomen sind von der Krise strapaziert. Der wochenlange Lockdown im Frühjahr und die unsichere Situation mit steigenden Infektionszahlen, die jetzt weiterhin besteht, hat ihnen ordentlich zugesetzt. Nun fällt auch noch der anberaumte verkaufsoffene Sonntag, der eigentlich am 25. Oktober stattfinden sollte, der Pandemie zum Opfer. 

Diese Sonntage, das hatten die lokalen Händler mehrfach betont, sind für die Wermelskirchener Geschäftsleute weniger eine Strapaze, sondern vielmehr eine lukrative Einnahmequelle. Die jetzt wegfällt. Für das Weihnachtsgeschäft sind sie demnach mehr denn je auf die Kaufbereitschaft der Wermelskichener angewiesen. Und es ist doch ein Leichtes, dieses Jahr die Metropolen zu meiden und in den Läden vor Ort Geschenke für die Liebsten einzukaufen. Bücher, Textilien, Leckereien, Gutscheine, alles ist vor Ort. Und Zählscheine gibt es noch dazu. Es gilt dieses Jahr, den Handel und die Gastronomie zu stützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Veranstalter stehen weiter unter Druck
Veranstalter stehen weiter unter Druck
Veranstalter stehen weiter unter Druck
In die Altenheime kehrt Normalität zurück
In die Altenheime kehrt Normalität zurück
In die Altenheime kehrt Normalität zurück
Sportvereine blicken optimistisch nach vorn
Sportvereine blicken optimistisch nach vorn
Sportvereine blicken optimistisch nach vorn
Corona: Inzidenz liegt jetzt bei 44,5
Corona: Inzidenz liegt jetzt bei 44,5
Corona: Inzidenz liegt jetzt bei 44,5

Kommentare