Grundsteuer: Stadt bittet um Meldung

-ala- Mehr als 17 000 Grundsteuerbescheide versendet die Abgabenerhebung der Stadt Wermelskirchen im Januar 2021 an die Eigentümer von Grundstücken und Wohnungen im Stadtgebiet. Allerdings gibt es jährlich eine hohe Anzahl von Rückläufern aufgrund falscher Adressen. Deshalb bittet die Verwaltung nun um rechtzeitige Benachrichtigung von Adresswechseln an die Stadt Wermelskirchen, Kämmerei, 20/4 Abgabenerhebung, Telegrafenstraße 29/33, 42929 Wermelskirchen. Eine Änderung kann auch per E-Mail erfolgen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist ein Abgleich mit den Einwohnermeldedaten des Bürgerbüros oder sonstigen Ämtern nicht möglich.

steuer@wermelskirchen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Apotheken: Corona-Tests gehen zurück
Apotheken: Corona-Tests gehen zurück
Apotheken: Corona-Tests gehen zurück
Eschbachstraße wird ab November saniert
Eschbachstraße wird ab November saniert
Eschbachstraße wird ab November saniert
Sie geht optimistisch ins 100. Lebensjahr
Sie geht optimistisch ins 100. Lebensjahr
Sie geht optimistisch ins 100. Lebensjahr

Kommentare