Grüne wollen Medien für Schulen

Bitte an Verwaltung

-acs- Die Fraktion der Grünen möchte weiterhin die Schulen in der Corina-Pandemie unterstützen. Wie berichtet, hatten sich Hans-Jürgen Klein und Fraktionsvorsitzender Stefan Jansi an den Städte- und Gemeindebund gewandt. Vor allem ging es um die Aufstockung moderner Medien. Der Bund sah „derzeit keinen Handlungsbedarf auf Seiten der kommunalen Schulträger.“ Das möchten die Wermelskirchener Grünen nicht so stehenlassen und bittet die Verwaltung, mit den Schulen Kontakt aufzunehmen.

Notwendig sei jetzt beispielsweise die Entlastung des Schulpersonals beim First Level Support und die Ausweitung des Second Level Supports. Insbesondere bei sozial benachteiligten Schülern gebe es Bedarf an entsprechenden Geräten wie Tablet oder Laptop, sowie einen nutzbaren Zugang zum Internet. Oft sei das gepaart mit fehlender Kompetenz, diese bedienen und einrichten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Senior wird Opfer von Betrügern - Falsche Polizisten erbeuten 20.000 Euro
Senior wird Opfer von Betrügern - Falsche Polizisten erbeuten 20.000 Euro
Senior wird Opfer von Betrügern - Falsche Polizisten erbeuten 20.000 Euro

Kommentare