Gott bringt immer wieder Farbe in unser Dunkel

Eine Geistliche macht sich Gedanken

Von Pfarrerin Hannah Lehnert, Ev. Kirchengemeinde Lüttringhausen

Liebe Leserinnen und Leser, was für ein Tag: Hell strahlt die Sonne, die Vögel ziehen ihre Kreise, die Schmetterlinge tanzen im Licht und der Geruch von Frühling liegt in der Luft. Ich spüre den Sand unter meinen Sandalen und freue mich über den Anblick, das Wunder der Natur, von Gott erschaffen, von Gott geschenkt.

So merke ich kaum den Anstieg zum Areopag von Athen. Hier tagte der oberste Rat und versuchte nach bestem Wissen und Gewissen, richtige Entscheidungen zu fassen.

Doch was sehe ich, Apostel Paulus, nicht nur einen Altar, gleich mehrere und jeder steht für einen der griechischen Götter. Einer aber sticht hervor - auf ihm steht „dem unbekannten Gott“. Ist er denn wirklich so unbekannt, frage ich mich.

So spreche ich zum Volk Athens: Der Gott, der die Welt und alles in ihr geschaffen hat, ist euch kein Unbekannter. . . In ihm leben, weben und sind wir. Er umgibt uns mit seiner Liebe. Durch Jesus Christus macht sich der unbekannte Gott bekannt, kommt der Ferne uns nah.

Miteinander verwoben steht Gott uns zur Seite, solidarisiert sich mit uns gerade in diesen herausfordernden Zeiten. In unseren Höhen und Tiefen, unserer Freude und unserem Schmerz, in unserer Trauer. Wir dürfen darauf vertrauen, dass er uns Menschen zur Seite stellt, die für uns da sind, die mit uns gemeinsam einen Teil unseres Weges mitgehen. Gott öffnet das verknotete und verwobene, bringt Licht und Farbe in unser Dunkel, reicht uns immer wieder neu seine stärkende Hand.

So sehen wir uns, wie Paulus auf dem Areopag und werden eingeladen, mit einzustimmen in das Lob um Gottes große Schöpfung. Denn wir alle sind Teil dieser, sind Teil von ihm selbst. Gott der Herr, Schöpfer aller Dinge, Schöpfer auch unseres Lebens, in ihm leben, weben und sind wir. Behüt Sie Gott!

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pandemie: Vereine fühlen sich unter Druck
Pandemie: Vereine fühlen sich unter Druck
Pandemie: Vereine fühlen sich unter Druck
Zum Winter herrscht bei Heizungsbauern Materialmangel
Zum Winter herrscht bei Heizungsbauern Materialmangel
Zum Winter herrscht bei Heizungsbauern Materialmangel
Stadt verleiht den Heimatpreis
Stadt verleiht den Heimatpreis
Stadt verleiht den Heimatpreis
Spekulatius birgt Geheimnisse
Spekulatius birgt Geheimnisse
Spekulatius birgt Geheimnisse

Kommentare