Gitarrenkurs zeigt neue Klangwelten

Gitarrist und Komponist Hub Hildenbrand. Foto: Herbert Kullmann
+
Gitarrist und Komponist Hub Hildenbrand.

Zweitägiger Workshop für Fortgeschrittene

-ms- Einen Gitarrenkurs für Fortgeschrittene bietet die Kulturinitiative Wermelskirchen am Donnerstag, 29. Juli, und Freitag, 30. Juli, im Haus Eifgen an. In dem zweitägigen Workshop stellt Gitarrist Hub Hildenbrand Klangwelten, Theorien und Techniken unterschiedlicher Musikkulturen vor. Der in Berlin lebende Gitarrist und Komponist Hub Hildenbrand schöpft aus Jazz, europäischer Musik, orientalischem und indischem Erbe und offenbart musikalische Stimmungen, die der Gitarre bisher verschlossen blieben. Hildenbrand ist fasziniert von der Musik anderer Kulturen. Sein Ziel ist es, die bezaubernden, poetischen Klangfarben anderer Saiteninstrumente (wie Ud, Sarod, Sitar, Rabab oder Tar) auf die Gitarre zu bringen.

Praxisorientiert, in kreativer Atmosphäre, werden die Teilnehmer des Workshops dazu ermuntert, neue Türen zu öffnen, die Grenzen musikalischer Ausdrucksmöglichkeiten auf dem Instrument zu erweitern und dabei weit über den Tellerrand hinaus zu schauen.

Am ersten Tag liegt der Fokus auf der Tonbildung, dem Beherrschen unterschiedlicher Klangfarben und Bewegungen, den Anschlags-Sprechsilben der klassischen indischen Musik, Tempo und Tremolo-Technik sowie Dynamik und der Mut zur Stille. Später wird die normale, bundierte Gitarre um eine faszinierende Klangdimension erweitert. Auch eine Einführung in das Tonsystem der türkischen Kunstmusik ist Teil des Programms. Karten kosten 180 Euro inklusive Verpflegung und Konzert-Ticket.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

TGV Dhünn lädt zur Versammlung ein
TGV Dhünn lädt zur Versammlung ein
Das Dabringhauser Freibad sah damals noch anders aus
Das Dabringhauser Freibad sah damals noch anders aus
Das Dabringhauser Freibad sah damals noch anders aus
Corona: Inzidenz jetzt bei 13,8
Corona: Inzidenz jetzt bei 13,8
Italienische Urgewalt im Haus Eifgen
Italienische Urgewalt im Haus Eifgen
Italienische Urgewalt im Haus Eifgen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare