Gewitter sorgt für acht Feuerwehreinsätze

-ms- Eine Gewitterfront mit Starkregen zog am Freitagabend über Wermelskirchen. Die Feuerwehr Wermelskirchen musste ab 18.25 Uhr zu acht Einsätzen ausrücken, wie Feuerwehrchef Holger Stubenrauch berichtet: In Ostringhausen stand die Straße unter Wasser, weil die Gullys verstopft waren; das gleiche in Preyersmühle und in Eipringhausen. In Wüstenhof und Lüffringhausen war Wasser in Keller gelaufen.

Auch in Kovelsberg stand eine Straße unter Wasser. In Wüstenhof lag Geröll auf der Fahrbahn, bei Maria in der Aue ein Baum. 50 Kräfte waren im Einsatz, die letzten noch am Samstagmorgen um 7 Uhr. „Verletzt wurde niemand“, bilanzierte Stubenrauch.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben

Kommentare