Messe

Gesundheitstage im Bürgerzentrum sind Publikumsmagnet

Die Stände zu den Gesundheitstagen werden wieder im Bürgerzentrum aufgebaut. Archivfoto: Roland Keusch
+
Die Stände zu den Gesundheitstagen werden wieder im Bürgerzentrum aufgebaut. Archivfoto: Roland Keusch
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Zum achten Mal findet die Veranstaltung am 21. und 22. Mai, 11 bis 17 Uhr statt.

Von Susanne Koch

Gesundheitsprävention ist wichtig und sie wird immer wichtiger. Diese steht auch mehr und mehr im Vordergrund der Gesundheitstage, die am Samstag, 21. Mai, und Sonntag, 22. Mai, wieder im Bürgerzentrum, kostenfrei jeweils von 11 bis 17 Uhr, stattfinden. Aufgrund der Coronaschutzverordnung musste die achte Auflage im Jahr 2021 ausfallen.

„Wir wollten diese Messe, rund um die Themen Gesundheit mit klassischer Medizin, alternativen Heilmethoden sowie Pflege und Fitness keinesfalls gänzlich ausfallen lassen“, erklärt die zweite Vorsitzende des veranstaltenden Marketing-Vereins „Wir in Wermelskirchen“ (WiW), Kirstin Wirtz. „Ursprünglich hatten wir die Gesundheitstage bereits im März 2022 terminiert. Aufgrund der ungewissen pandemischen Lage wollten wir noch etwas schieben und freuen uns. dass die Veranstaltung nun am übernächsten Wochenende stattfindet.“

„Zahlreiche Aussteller zeigen, was sie für Kunden und Patienten im Portfolio bereithalten. Was zum Auftakt der Gesundheitstage im Jahr 2006 noch weitestgehend ein Event für 60-Plus-Besucher war, ist längst ein Magnet für Familien, Menschen jeden Alters mit und ohne Beeinträchtigung. Prävention sei ein großes Thema. Es geht also nicht nur darum, gesund zu werden, sondern es zu bleiben. „Mehr und mehr spielt die Gesundheitsprävention mit rein“, sagt Ulla Hybel-Wagner, Sprecherin des Netzwerkes Gesundheit in der WiW. Auch jene, die Hilfsmittel benötigen und solche, die sich mit Pflegeangeboten für ihre Angehörigen beschäftigen, finden hier die richtigen Ansprechpartner.

„Wir freuen uns, dass trotz mehrerer Verschiebungen und vieler Ungewissheiten im vergangenen Jahr, so viele Unternehmen wieder mit dabei sein möchten“, sagt Anke Janke, deren Agentur für das WiW-Netzwerk-Gesundheit den organisatorischen Part übernommen hat. An beiden Tagen gibt es umfangreiche Informationen zu Krankenkassen, Versicherern, Apotheken und Sanitätshäusern. Auch das Krankenhaus Wermelskirchen ist mit kompetenten Ansprechpartnern vor Ort. „An einem Stand werden wir Interessenten die ganzen zwei Tage beraten“, sagt Pflegedienstleiterin Monika Hartung. „An vielen Ständen gibt es außerdem Gewinnspiele, Konzentrationstests, Aktionen, Massagen, Fußchecks, Venenmessung, Ganzkörperscreening, acht Minuten Probe zur Verbesserung der Durchblutung und des Stoffwechsels sowie Wirbelsäulenmessung“, sagt Anke Janke. „Und vieles andere mehr.“

Weitere Informationen über die Gesundheitstage und das Programm finden Sie in unserer Sonderveröffentlichung, die am 19. Mai im Wermelskirchener General-Anzeiger erscheinen wird.

Standpunkt von Susanne Koch: Die Vielfalt besticht

susanne.koch@rga.de

Es sind ein paar weniger Aussteller als vor der Corona-Pandemie: Aber das werden die Besucherinnen und Besucher wohl gar nicht merken. Das WiW-Netzwerk Gesundheit hat wieder große Anstrengungen unternommen, um ein zufriedenstellendes und vor allem informatives Programm auf die Beine zu stellen. Neben Vorträgen, beispielsweise von Ärzten aus dem Krankenhaus, werden Interessenten in Wiederbelebung geschult und die Gäste können sich an vielen Ständen auch untersuchen oder testen lassen. Es sind zwei Tage, die allen noch einmal einen guten Überblick geben, über die Institutionen, die alle mit Gesundheit und Pflege der Menschen zu tun haben. Versicherungen gehören genauso dazu wie Krankenkassen. Besucherinnen und Besucher erleben so einen guten Überblick über die Schulmedizin, aber auch über alternative Heilverfahren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Plötzlicher Pflegefall: Das ist zu beachten
Plötzlicher Pflegefall: Das ist zu beachten
Plötzlicher Pflegefall: Das ist zu beachten
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
L 101: Arbeiten beginnen im Juni
L 101: Arbeiten beginnen im Juni
L 101: Arbeiten beginnen im Juni
Beim Schulfest geht es um Kreativität und Entspannung
Beim Schulfest geht es um Kreativität und Entspannung
Beim Schulfest geht es um Kreativität und Entspannung

Kommentare