Gestaffelter Unterricht ist möglich

-kab- Ein gestaffelter Unterrichtsbeginn wie er in vielen Städten wegen der Corona-Pandemie derzeit diskutiert wird, sei auch in Wermelskirchen möglich. Das sagte der erste Beigeordnete Stefan Görnert diese Woche bei einem Pressegespräch im Rathaus. Die Stadtverwaltung, der Busunternehmer Regionalverkehr Köln und die beiden weiterführenden Schulen Gymnasium und Sekundarschule hätten dazu bereits im Sommer 2020 Gespräche geführt. „Die Notwendigkeit dafür scheint bei uns in Wermelskirchen aber nicht vorhanden“, so Görnert. Sowohl verkehrs- als auch schultechnisch sei es aber jederzeit auch später noch möglich, Sekundarschule und Gymnasium dann jeweils zu unterschiedlichen Zeiten am Morgen mit dem Unterricht starten zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen

Kommentare