Gesprächsrunde zu Künstlicher Intelligenz

-acs- Das Philosophische Café im Haus Eifgen hat sich längst etabliert. Das, was die Initiatoren wollen, ist klar: „Ein gepflegtes Gespräch, sechs Mal im Jahr, in einer philosophischen Runde, durchaus mit Anspruch, allerdings nicht mit akademischen Lorbeerkränzen.“ So steht es zumindest in der Beschreibung des Philosophie-Cafés, das Joachim Schulte und Uwe Christoph ins Leben gerufen haben. „Und auch wenn die bedrohliche Corona-Pandemie einen kaum durchdringlichen Schleier vor all die anderen komplexen Entwicklungen unsrer Gegenwart schiebt“, schreibt Joachim Schulte in seiner Einladung an alle Interessierte, „wirken sie einfach weiter. Sie verlangen von uns intensivere Wahrnehmung, als ihnen in diesen Tagen zugestanden wird“, findet er. Deshalb soll es jetzt das inzwischen schon elfte Philosophische Café im Haus Eifgen geben. „Wir wollen über das Thema Künstliche Intelligenz diskutieren“, verrät der Gastgeber. Zu Gast ist Wolf-Dietmar Oberhoff, lange Jahre Manager bei IBM, Dozent und Präsidiumsmitglied der Gesellschaft für Informatik. „Das Thema erfordert unsere Aufmerksamkeit nicht geringer als das Virus“, sagt Joachim Schulte. Gäste werden gebeten, eine Mund-Nase-Maske zum Treffen mitzubringen. Es gelten die erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln.

Philosophisches Café, Dienstag, 10. November, 19 Uhr, Haus Eifgen,

Eifgen 1

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zwei Cousins sichern sich den Sieg
Zwei Cousins sichern sich den Sieg
Zwei Cousins sichern sich den Sieg
Visionen für das Rhombus-Gelände
Visionen für das Rhombus-Gelände
Visionen für das Rhombus-Gelände
Max geht jetzt sehr gern spazieren
Max geht jetzt sehr gern spazieren
Max geht jetzt sehr gern spazieren
Anwohner entdeckt Spuren in Neuenflügel
Anwohner entdeckt Spuren in Neuenflügel
Anwohner entdeckt Spuren in Neuenflügel

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare