Mein Blick auf die Woche

Geschäftigkeit bis in den Feierabend hinein

susanne.koch@rga.de
+
susanne.koch@rga.de

WGA-Redakteurin Susanne Koch zählt die schönen Seiten der vergangenen und kommenden Tage in Wermelskirchen auf. Besonders freut sie sich aber über das Endspiel der Frauen-Fußballnationalmannschaft.

Wermelskirchen. Die Wermelskirchenerinnen und Wermelskirchener, vor allem die Dabringhausener, haben trotz der Sommerferien einiges vor. So wird am Wochenende im Freibad Dabringhausen das 20-jährige Jubiläum des Fördervereins gefeiert – mit einer Summer Stage. Am Samstag, um 19 Uhr, ist Einlass und dann spielt eine Gruppe nach der anderen.

*

Um 21 Uhr bestellten am Freitagabend die Wermelskirchener noch Getränke am Stand von „Wir in Wermelskirchen“. Dabei war schon das Ende des Feierabendmarktes erreicht. Und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von WiW wollten längst Schluss machen. Fazit der Verantwortlichen: Es war ein gut besuchter und gerne angenommner Markt. Dabei zogen vor allem die unterschiedlichen Speisen- und Getränkestände.

*

Die Rettungssanitäter werden in der kommenden Woche in ihre Container auf dem Parkplatz neben der Mehrzweckhalle in Dabringhausen ziehen. Dann wird eines der Probleme der Menschen dort gelöst sein und sie werden schnell und sicher medizinisch erstversorgt. Anders sieht es mit den beiden aufgestellten Mitfahrbänken wegen der Sperrung der L 101 aus. Bisher wurde noch niemand von dort aus mitgenommen. Die Autofahrerinnen und Autofahrer erkennen überhaupt nicht, was das Wort Innenstadt bedeuten soll. Und keiner der Anwohnerinnen und Anwohner weiß, wie er schließlich aus Wermelskirchen wieder nach Hause kommen soll.

*

Und wir sind im Endspiel – besonders wir Frauen: Kapitänin Alexandra Popp sorgte in der ersten und zweiten Halbzeit für die beiden Tore gegen Frankreich. Noch sind die Niederländerinnen die Europameister. Wer es nun wird, das erleben wir am Sonntag. Denn dann zieht die deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft gegen England ins Wembley-Stadion. Die Europa-Meisterschaft der Frauen-Fußballmannschaften fand erstmalig 1984 statt. Und die erste Frauen-Fußballnationalmannschaft, die das damals gewann, war Schweden. Deutschlands Spielerinnen wurden seit 1984 acht Mal Europameisterinnen. Obwohl die Frauen hervorragend Fußball spielen, mit Gefühl, voller Elan, Freude und Leidenschaft, fristet das sportliche Ereignis immer noch eher ein Nischen-Dasein. Das muss aufhören, denn Frauen haben die gleichen Rechte wie die Männer.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Politiker stimmen für Rhombusquartier
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Photovoltaik: Antrag wird verschoben
Photovoltaik: Antrag wird verschoben
Photovoltaik: Antrag wird verschoben
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Loches-Platz: Eröffnung Anfang 2023
Loches-Platz: Eröffnung Anfang 2023
Loches-Platz: Eröffnung Anfang 2023

Kommentare