Gelbe Säcke bald auch in Dabringhausen

Nachdem sich einige Dabringhauser beschwert hatten, dass sie vor Ort derzeit keine Gelben Säcke erhalten können (wir berichteten), zeichnet sich nun eine Lösung für das Problem ab. Wie die CDU nun mitteilte, habe der Dabringhauser Vorsitzender Michael Schneider einen Kontakt zwischen dem Betreiber der Poststation in Dabringhausen, Sunny Channa und der Stadtverwaltung Wermelskirchen hergestellt. Demnach will Channa die Möglichkeit schaffen, die Gelben Säcke ab Rosenmontag bei der Postfiliale in Dabringhausen – also mitten im Dorf – abzuholen. Damit werde es in Dabringhausen zusätzlich zum Wollwerk in Grunewald eine zweite Abholstation geben, wo die Dawerkuser eine Anlaufstelle haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Kreis liefert Vorschläge für Radverbindung aus dem Dorf
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Remscheider überschlägt sich mit Auto in Wermelskirchen
Remscheider überschlägt sich mit Auto in Wermelskirchen
Remscheider überschlägt sich mit Auto in Wermelskirchen

Kommentare