Mittsommernachtslauf

Friedenslauf bringt 10.000 Euro ein

Angefeuert vom Publikum starteten diese motivierten Läufer im Herzen von Dhünn ihren Sechs-Kilometer-Lauf. Der Halbmarathon fiel diesmal aus, weil an der Strecke zu viele gefällte Bäume lagen.
+
Angefeuert vom Publikum starteten diese motivierten Läufer im Herzen von Dhünn ihren Sechs-Kilometer-Lauf. Der Halbmarathon fiel diesmal aus, weil an der Strecke zu viele gefällte Bäume lagen.

Mittsommernachtslauf in Dhünn fand im Zeichen der Ukraine statt.

Von Tanja Alandt

Die beste Nachricht vorab: Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen. Das berichtete Dorothea Schmitz aus dem Organisationsteam am Sonntagvormittag erfreut am Telefon. Die endgültige Summe stehe jedoch noch nicht fest.

Nachdem der traditionelle Mittsommernachtslauf zwei Jahre hintereinander aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, veranstaltete der Christlicher Verein Junger Menschen nach der langen Pause am Samstag einen Friedenslauf zugunsten ukrainischer Hilfsprojekte.

Unter den Sponsoren war beispielsweise Provita; die Starter des Dabringhauser Unternehmens kündigten an, für alle Kinder unter 18 Jahren pro gelaufenen Kilometer zwei Euro zu spenden.

Friedenslauf für Ukrainehilfe

Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.
Über 10.000 Euro sind am Samstag beim Friedenslauf des CVJM zugunsten der Ukrainehilfe zusammengekommen.  © Roland Keusch

Andere ortsansässige Geschäfte hatten Wertgutscheine oder Sachgegenstände gespendet. In der Tombola gab es von den 600 Losen etwa 200 Gewinne, wie Taschen, Sonnenschirme, Spiele, Trinkbecher oder Rucksäcke. Ebenfalls konnten gegen eine Spende Tücher und Funktion-Shirts erworben werden.

Aus Kostengründen wurde dieses Jahr auf Zeitmesser sowie Startnummern verzichtet. Der Schwerpunkt wurde auf den Spaß sowie natürlich auf den Spendenerlös gelegt.

Bevor es losging, wurden al-le Besucher, ob sie liefen oder nur zuschauten und anfeuerten, mit einer Solidaritätsschleife in den ukrainischen Farben gelb-blau ausgestattet. Wer sich für den 3-Kilometer-, 6-Kilometer-, 10-Kolometer-Lauf oder das 6 Km-Walking entschied, erhielt zusätzlich einen großen rechteckigen Aufkleber – ebenfalls in gelb-blau, zur Erkennung.

Die 3 Kilometer im Zeichen der Ukraine. Diese fröhlichen Läufer hatten sichtlich Spaß an der Sache.

Erfreut waren alle Organisatoren, dass so viele Kinder-gartenkinder und Kinder des SSV Dhünn teilnahmen. Sie warteten etwas aufgeregt mit Lockerungsübungen auf den heruntergezählten Countdown von Bernd Wurth. Dorothea Schmitz lobte, wie gut die jungen Menschen des CVJM nur wenige Tage vorher die Technik in Stand gesetzt hatten, damit beispielsweise die Spendensumme auf der Bühne mitverfolgt werden konnte oder die Voice-Kids-Finalistin Jemima aus Wermelskirchen live singen und interviewt werden konnte .

Unter den einigen hundert Teilnehmern - es wären vermutlich mehr gewesen, hätte der Halbmarathon noch stattgefunden - waren zudem viele Familien vertreten, die mit „Kind und Kegel“, teilweise auch mit einem Kinderwagen vor sich herschiebend, losliefen.

Auch ukrainische Menschen nahmen teil

Natascha Weber lief dieses Mal zusammen mit ihrem sechsjährigen italienischen Laufhund namens Lisko den 6 Kilometer-Lauf. Der 20. Lauf des CVJM war ihr dritter Lauf. Zum zweiten Mal war Andreas Heitzer am Start. „Wäre Corona nicht gewesen, dann wäre es jetzt das vierte Mal“, so Heitzer. Er wählte den 10 Kilometer-Lauf und erzählte, wie schön er „auch das ganze Drumherum des Events“ fände. Martin Brinker, ebenfalls 10 Kilometer-Läufer, hob zudem „die schöne aber an-spruchsvolle Laufstrecke durch das Grüne und durch die Täler“ hervor, die er noch schöner als die Laufstrecke des Röntgenlaufs fände.

An den Läufen nahmen außerdem mindestens 15 ukrainische Menschen teil, die in Dhünn und teilweise Wermelskirchen eine neue Heimat gefunden haben. Sie wurden besonders von Helferin Margit Tief unterstützt, die deutsch, englisch und russisch spricht sowie ehrenamtlich als Deutschlehrerin arbeitet.

Sponsoren des Abends

Stadtsparkasse, Edgar Schmidt, Jägerhof, Bandweberei Pfeiffer, HP Design, Bäckerei Bauer, Hausmann Versorgungstechnik, Eslö Versicherungsbüro, Friseur Stöcker, Hotel-Restaurant „Zur Post“, Blütenzeit Dhünn, Skandic, Philipp Koch/Exklusive Pflanzen, Steuerberatung Döring, Dachdeckerei Frank Isenberg, Frank Jäger, Tanzschule Mavius, Eiscafe Cordella, Female, Buchhandlung von Wahden, Friseur Kolibri, Augenoptik Voss, Ortlinghaus, BEW Bergische Energie – und Wasser- GmbH,Intersport, Dönges, Wetec, Witte eal Estate, Hoch 3 Rolf Körschgen, Campana und Pflanzenpark Scheideweg, Kräuterküche

Standpunkt von Anja Carolina Siebel: Starke Aktion

anja.siebel@rga.de

Solidarität wird in diesen Tagen allerorten groß geschrieben. Und bei allen Krisen scheint das bis heute nicht vergessen. Schon während der Hoch-Zeit der Corona-Pandemie war es vielfach so, dass die Menschen durch einen großen Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung überraschten. Auch in Wermelskirchen war das so. Nun, seit dem Angriffskrieg Putins auf die Ukraine, setzt sich die Solidarität fort - den betroffenen Menschen gegenüber, die vielfach nach Deutschland und in andere Länder Europas geflüchtet sind.

Auch das ist in Wermelskirchen deutlich spürbar. Spürbar waren am Samstag beim Friedenslauf in Dhünn der Zusammenhalt, die gemeinsame Freude und der unbedingte Glaube daran, dass gemeinsame Zeit und gegenseitige Unterstützung vieles Schlechte in dieser Welt überwinden können. Sport und Solidarität verbinden: ganz starke Aktion der Veranstalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Brand an der L101: Verursacher meldet sich bei Polizei
Brand an der L101: Verursacher meldet sich bei Polizei
Brand an der L101: Verursacher meldet sich bei Polizei

Kommentare