Eröffnung

Freizeitpark: Jugendliche im Rollrausch

Abby Schwanke und Max Tauchert genießen die sonnige Zeit auf dem Gelände des Jugendfreizeitparks.
+
Abby Schwanke und Max Tauchert genießen die sonnige Zeit auf dem Gelände des Jugendfreizeitparks.

Jugendliche, Vereine und die Stadt freuen sich auf die Eröffnungsfete am 1. Mai.

Von Anja Carolina Siebel

Katja Töbelmann hat zurzeit alle Hände voll zu tun. Aber für die Stadtjugendpflegerin ist es auch positiver Stress. Sie freut sich wie die Vertreter der Vereine Rollrausch, Flipoff und CVJM auf die offizielle Eröffnung des Jugendfreizeitparks am 1. Mai. Wie berichtet, findet die am selben Tag wie das Fest zum zehnjährigen Bestehen der Balkantrasse statt.

Stadtjugendpflegerin Katja Töbelmann freut sich auf die Eröffnung.

„Wir freuen uns auch, beide Termine miteinander verbinden zu können“, spricht Katja Töbelmann auch für die Stadt Wermelskirchen. „Denn so können wir Synergieeffekte nutzen.“ Dazu zählt zum Beispiel die große Bühne am Lidl-Parkplatz, die gegen Ende des Trassenfestes frei sein wird für zwei Bands, die auf Einladung der Freizeitpark-Crew auftreten werden (siehe unten).

Und dazu gehört natürlich auch, dass die drei Rollsport-Vereine, die zusammen mit der Stadtjugendpflegerin ein umfangreiches Programm vorbereitet haben, sich über viele Zuschauer am Rande des Geländes freuen können. „Also, ich würde auf jeden Fall anhalten und eine Weile zuschauen, wenn ich mit dem Rad vorbeifahren würde“, motiviert Katja Töbelmann die Passanten und Fest-Gäste zur Rast.

Zu sehen gibt es eine ganze Menge. Die offizielle Eröffnung des Wermelskirchener Jugendfreizeitparks wird um 14 Uhr stattfinden. Mit dabei sind dann Bürgermeisterin Marion Lück und die NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach. Und: Der ehemalige Bürgermeister Rainer Bleek wird dabei sein. „Darüber freuen wir uns“, sagt Katja Töbelmann. „Denn er hat wirklich zum Ende hin richtig Gas gegeben in Sachen Freizeitpark, hat Spenden gesammelt, besonders auch bei den Wermelskichener Unternehmen. Man hat gemerkt, dass es ihm am Herzen lag, dass die Wermelskirchener Rollsportszene wieder ein ansprechendes Domizil hat, um ihrem Hobby nachgehen zu können.“

Später wird es dann ein Inline-Hockey-Showmatch geben, bei dem die Hockeyspieler des CVJM mit Gastmannschaften in voller Montur den Zuschauenden ihr Können zeigen wollen. Ein Höhepunkt für viele eingefleischte Rollsportler wird sicher auch der Skateboarding Contest „Santa Claus Revival“ sein. „Skater, die sich früher in der Rollrausch-Halle an der Thomas-Mann-Straße getroffen haben, werden sich ganz sicher daran erinnern“, sagt Katja Töbelmann. „Jedes Jahr zur Nikolaus-Zeit hat Rollrausch den Contest veranstaltet – und das war immer ein Riesenspektakel.“

Auch die Anwohner bekommen eine Einladung

Alle Aktionen werden von DJs und Moderatoren begleitet. Außerdem gibt es einen Infostand der Rollsportvereine und Popcorn am Stand des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa). Töbelmann: „Mir war wichtig, auch das KiJuPa mit einzubeziehen, denn die gehören einfach dazu, wenn es um Projekte für Jugendliche geht.“

Aber nicht nur die Jugendlichen sollen einbezogen werden. Katja Töbelmann plant, auch Einladungen an die Anwohner zu verteilen. „Ich würde mir wünschen, dass sie auf einen Snack und ein Getränk vorbeikommen und uns kennenlernen“, sagt sie. Ihr sei bewusst, dass es derzeit manchmal ein wenig lauter am Park zugehe. „Die Saison hat ja gerade angefangen, jetzt wollen natürlich alle aufs Gelände. Wir bemühen uns aber darum, dass alle Seiten zufrieden sind. Und ich bin auch überzeugt, dass sich das einspielt. Das gemeinsame Feiern kann ja dazu beitragen.“

Lange hatten die Jugendlichen auf die Eröffnung des Jugendfreizeitparks mit Skate-Areal und Multifunktionsfeld gewartet. Inzwischen kommt das Angebot so gut an, dass die Fläche immer rappelvoll ist. Vor allem an Sonnentagen. „Die Vereine haben mir berichtet, dass auch viele Rollsportler aus anderen Städten kommen“, sagt Katja Töbelmann. Das Konzept sei jedenfalls voll aufgegangen.

Programm

Am 1. Mai geht es um 11 Uhr los mit der Feier zum Zehnjährigen der Trasse auf dem Lidl-Parkplatz. Um 14 Uhr ist dann die offizielle Eröffnung des Jugendfreizeitparks. Ab 15 Uhr gibt es das Inline-Hockey-Showmatch, initiiert vom CVJM. Das „Santa-Claus-Revival“ der Rollsportler findet ab 16 Uhr statt. Ab 17 Uhr sorgen die Bands Venturas und Paca Vojo für Stimmung auf der Bühne. Gegen 22 Uhr endet die Veranstaltung.

Standpunkt: Eine runde Sache

Von Anja Carolina Siebel

anja.siebel@rga.de

So rund wie die Rollen unter Skateboards, BMX-Rädern und Scootern, so rund ist auch die Sache mit dem Jugendfreizeitpark. Wer an einem sonnigen Nachmittag dieser Tage die Jugendlichen dort beobachtet, der kann sehen, wie glücklich sie sind, gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen - auf einer wirklich attraktiven und abwechslungsreichen Fläche. Die Stadt, aber vor allem auch die beteiligten Vereine, die jahrelang um eine solche Anlage gekämpft hatten, freuen sich zu Recht auf die jetzt offizielle Eröffnung. Denn nach so langer Wartezeit gehört es sich einfach, dass die tolle Anlage in Zenshäuschen mit einem rauschenden Fest eröffnet wird. Vielleicht können sich jene, die der Sache noch etwas skeptisch gegenüberstehen, ja dann mal live überzeugen, wie toll Rollsport sein kann, wie versiert die Jugendlichen sich auf den Rollen bewegen und wie viel Spaß sie dabei haben. Dass sie verantwortungsvoll mit der Fläche umgehen, war eigentlich nie eine Frage. Denn sie schätzen das, was sie da haben, ungemein. Das wird deutlich, wenn man vor Ort ist. Ein Pfund für Wermelskirchen, dieser Park.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Haus Eifgen braucht neue Konzepte
Haus Eifgen braucht neue Konzepte
Haus Eifgen braucht neue Konzepte
Kinderstadt: Jetzt wird gelost
Kinderstadt: Jetzt wird gelost
Kinderstadt: Jetzt wird gelost
Marion Lück ist die neue Bürgermeisterin
Marion Lück ist die neue Bürgermeisterin
Marion Lück ist die neue Bürgermeisterin

Kommentare