Betriebskosten gesenkt

Freibad bleibt bis 9. August geöffnet

Das Freibad in Dabringhausen ist vor allem bei den zuletzt heißen Temperaturen beliebt.
+
Das Freibad in Dabringhausen ist vor allem bei den zuletzt heißen Temperaturen beliebt.

Verantwortliche verlängern die Saison.

Wermelskirchen. Wir haben heute gemeinsam auf die Wetterprognosen für die nächste Woche geschaut und wollen die Saison um zwei Tage bis zum tatsächlichen Ende der Schulsommerferien verlängern“, informiert Katja Salz-Bannier vom Betreiberverein des Freibads Dabringhausen.

Grundsätzlich sind die Verantwortlichen des Freibades auf eine gewisse Verlängerung vorbereitet, haben sie doch diese Option in ihrer Planung vorgesehen: von der notwendigen Fachkraft her, über die Rettungsschwimmer bis hin zu den ehrenamtlichen Kassenhelfern. Auch von der Technikseite kommt grünes Licht.

Ralf Magney hat alle Betriebsmittel noch ausreichend auf Lager und die betagte Technik arbeitet, nach anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn der Saison, gut.

Erstmalig fiel die Entscheidung, die ja stets auch mit Blick auf die Kosten getroffen wird, etwas leichter: „Anfang Juli ging unsere neue PV-Anlage ans Netz. Gestern konnten wir die Juli-Auswertung einsehen und uns freuen, dass die Anlage unseren Stromverbrauch deutlich reduziert hat. Das verringert direkt die täglichen Betriebskosten“, erläutert Dominik Roenneke, Vorsitzender des Betreibervereins. kc

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Unbekannter sorgt für Schrecken an Grundschulen
Unbekannter sorgt für Schrecken an Grundschulen
Unbekannter sorgt für Schrecken an Grundschulen
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre

Kommentare