Aktion

Frauen veranstalten Picknick in Weiß

Alle in weiß: Beim Picknick in Dabringhausen hielten sich die Teilnehmer an das Motto und genossen Köstlichkeiten.
+
Alle in weiß: Beim Picknick in Dabringhausen hielten sich die Teilnehmer an das Motto und genossen Köstlichkeiten.

Im Dorfpark gab es am Sonntag eine besondere Veranstaltung

Wermelskirchen. Mit Gartenstühlen und Kerzenleuchtern kamen die Dabringhauser am Sonntagmorgen in ihren Dorfpark. Die Fahrradtaschen hatten sie gefüllt mit kalten Getränken. In den Körben, die an ihren Armen baumelten, steckten Dosen voller Köstlichkeiten. Sie hatten weiße Tischtücher und Servietten im Gepäck. Und so entstand mit der Zeit ein sommerliches Bild voller Leichtigkeit: In großen Tischgruppen, auf Decken und in Gartensesseln trafen sich die Menschen am Sonntagmorgen zum Picknick – in Weiß. Die Idee habe man aus Frankreich geliehen, sagte Michaela Mück-Hemmerich, die zum Organisationsteam der Dabringhauser Initiative „Miteinander“ gehört.

Dem Frauentreff habe die Vorstellung gefallen, sich komplett in Weiß im Dorfpark zu treffen und die „Farbe des Sommers“ zu feiern. Und viele zogen mit. Während Michaela Mück-Hemmerich um kurz vor halb eins ihren Blick ganz glücklich über die Wiese schweifen ließ und feststellte: „Das sind viel mehr Menschen als wir erwartet hatten. Wir freuen uns sehr“, war Gundula Schröder vom Frauentreff noch etwas zurückhaltender. Vielleicht könne sich irgendwann die ganze Wiese voller Menschen beim Picknick in Weiß füllen.

Bei der Premiere hatten sich rund 100 Besucher einladen lassen – und selbst ihre Körbe gefüllt und Gartenmöbel mitgebracht. Mit den Köstlichkeiten aus ihren Küchen gingen sie gelegentlich von Tisch zu Tisch. Jemand hatte kleine Reibekuchen mit Lachs vorbereitet, ein anderer ging mit einer großen Etagere voller Obst durch die gut gelaunte Gruppe. In Sommergläsern mit Deckel sprudelten bunte Getränke. Und die Menschen kamen schnell ins Gespräch. Sogar die Musiker des Blasorchesters Dabringhausen kamen am Mittag in weißen Hemden und Hosen – und erhielten dafür begeisterten Applaus der Gäste. Nur der neue Pfarrer, Albrecht Keller, schaute nach dem Gottesdienst kurz im schwarzen Anzug vorbei. „Das hat für ein fröhliches Quieken allerseits gesorgt“, lachte Michaela Mück-Hemmerich, „unser Pfarrer: das schwarze Schaf.“

Nächste Veranstaltungen sind geplant

Der Frauentreff startet in die nächste Saison: Jeden 4. Dienstag im Monat laden die Damen zum Treffen im „Markt 57“ ein. „Jede Frau jeden Alters ist willkommen“, betont Gundula Schröder. Inzwischen heckt die Runde auch eine Weihnachtsidee für den Dorfpark aus. Das nächste Treffen findet am 23. August statt – um 18 Uhr geht es in den Sinneswald nach Leichlingen. Am 27. September treffen sich die Damen um 19 Uhr zur Selbstverteidigung, am 25. Oktober um 19 Uhr steht ein Gesprächsabend auf dem Programm. resa

Standpunkt von Anja Carolina Siebel: Bitte mehr davon

anja.siebel@rga.de

Ob es nun ein Picknick in Weiß oder andere etwas ausgefallene Veranstaltungen sind. Das Stadt- und Dorfleben braucht solche Aktionen, um für viele Menschen attraktiv zu bleiben. Dass die Teilnehmerinnen des Frauentreffs sich im Dorfpark in Dabringhausen jetzt mit dem „Picknick in Weiß“ an etwas Neues gewagt haben, ist deshalb nur zu begrüßen.

Überhaupt sorgen Initiativen wie „Miteinander in Dabringhausen“ für frischen Wind in Dörfern und Stadtteilen. Was wäre Wermelskirchen, was wären Dabringhausen und Dhünn ohne solche Ehrenamtler, die das Leben auf dem Land ein wenig bunt gestalten. Es braucht eben nur Leute , die das annehmen und mitziehen. Und da ist sicher noch ein wenig Luft nach oben. Auch die Veranstalterinnen des Picknicks am Sonntag hätten sich sicher eine noch regere Teilnahme gewünscht.

Also, wenn so etwas Schönes stattfindet, einfach hingehen. Denn wir brauchen solche Initiativen. Bitte mehr davon.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Hunderte von Kindern bevölkern die Katt
Hunderte von Kindern bevölkern die Katt
Hunderte von Kindern bevölkern die Katt
Dabringhauser erlaufen sich gute Plätze in Burscheid
Dabringhauser erlaufen sich gute Plätze in Burscheid
Dabringhauser erlaufen sich gute Plätze in Burscheid
Unfall mit Motorrad - Landstraße bei Halzenberg war gesperrt
Unfall mit Motorrad - Landstraße bei Halzenberg war gesperrt
Unfall mit Motorrad - Landstraße bei Halzenberg war gesperrt

Kommentare