CDA fordert Festanstellung für Paketboten

Jetzt in der Weihnachtszeit sind wieder besonders viele Paketboten unterwegs – voraussichtlich deutlich mehr als bereits in den vergangenen Jahren. Denn viele Menschen meiden in Pandemie-Zeiten die Innenstädte und bestellen Geschenke kontaktfrei online. Doch die steigende Nachfrage komme nicht im Lohn bei den Beschäftigten an. Der Arbeitnehmerflügel der CDU setzt sich daher für feste Anstellungen in der Paketbranche ein.

Für den Wermelskirchener CDA-Stadtverbandsvorsitzenden Stefan Leßenich ist klar: „Kostenlose Lieferungen dürfen nicht über Ausbeutung finanziert werden. Hier brauchen wir zeitgemäße gesetzliche Regeln, die vor Ausbeutung schützen. Wir setzen uns dafür ein, dass jeder die Chance auf eine feste Anstellung hat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um

Kommentare