Konzert

Förderverein Freibad wird 20 Jahre alt

Das Freibad in Dabringhausen ist vor allem bei den zuletzt heißen Temperaturen beliebt.
+
Das Freibad in Dabringhausen ist vor allem bei den zuletzt heißen Temperaturen beliebt.

Am Samstag wird in Dabringhausen mit einem Open Air gefeiert.

Von Peter Klohs

Wermelskirchen. Im bisher bemerkenswert aktiven Kulturjahr in Dabringhausen kündigt sich nun ein weiterer Höhepunkt an. Denn der Förderverein des Freibads in Dabringhausen besteht in diesen Tagen seit 20 Jahren. Und das soll, muss und wird gefeiert werden.

Der Verein „Dorfkultur Dabringhausen“ hat zu diesem Zweck die Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Freibades wieder aufgenommen. „Die Zusammenarbeit besteht seit 2015“, erklärt Thomas Busch vom Vorstand des Dorfkultur-Vereins. „Sie war durch Corona etwas eingeschlafen. 2015 waren wir noch lose verbundene Menschen, die einfach dem Freibad helfen wollten. Der Verein hat sich erst später gegründet.“ Zum Wohle des Bades wurden diverse Konzerte als Benefiz-Veranstaltungen durchgeführt. „2017 haben wir ein richtig großes Event in der hiesigen Mehrzweckhalle organisiert, weil es dem Freibad zu der Zeit finanziell nicht wirklich gut ging. Zehn Musikgruppen konnten wir für das Konzert gewinnen, und da war wirklich alles dabei: Pop, Rock, Blues, Punk, Blasmusik. Damals kamen über 13 000 Euro zusammen. Das war schon ein großer Erfolg.“

Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste aufs Beste gesorgt wird.

Thomas Busch

Aber ausschließlich Benefiz-Konzerte zu veranstalten ist letzten Endes auch nicht praktikabel. Zumal es dem Freibad heutzutage finanziell auch wieder besser geht. Einmal jährlich, planen die Dorfkultur-Macher, solle ein großes Musik-Event im Freibad durchgeführt werden.

Aufgrund der Öffnungszeiten des Bades ist so etwas ausschließlich in den Sommerferien möglich. In diesem Jahr kommt nun das Jubiläum des Fördervereins hinzu, weshalb auf der Dabringhauser Agenda eine richtiggehende „Summer Stage“ vorgesehen ist.

An diesem Samstag, 30. Juli, ist es so weit. Ein buntes Programm wird Jung und Alt gleichermaßen unterhalten und begeistern. Einlass ist um 19 Uhr, der Spaß beginnt eine halbe Stunde später.

Den Anfang macht das im Dorf beliebte Grunewalder Blasorchester, das, wie der Name schon vermuten lässt, mit deftiger Blasmusik den Besuchern einheizen wird. Die aus Wermelskirchen stammende Band „Eight Ball“ schließt sich an. Sie spielen Rock 'n' Roll der 50er und 60er Jahre. Der musikalische Höhepunkt wird danach die Bühne im Freibad erklimmen: das Darbringhauser Goldkehlchen Nadine Weyer mit ihrer Band „Popsofa“.

In den Umbau- oder sonstigen Pausen wird es dennoch an Musik nicht mangeln. Dafür sorgen die Jungs von Wildmix. Wer auch von der Musik eine Pause braucht, kann den Wakeboardern von „Infinite“ zuschauen, die ihr Können eindrucksvoll darstellen werden.

„Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass für das leibliche Wohl der hoffentlich zahlreichen Gäste auf das Beste gesorgt wird“, sagt Thomas Busch. „Der Bierwagen ist obligatorisch, auch ein gemütlicher Weinstand steht bereit. Für die hungrigen Besucher wird Bratwurst vom Grill angeboten.“ Für Kurzentschlossene gibt es Eintrittskarten im Internet oder beim Kaufzentrum Hübing. Auch an der Kasse des Freibads ist der Erwerb von Eintrittskarten möglich, die im Vorverkauf zehn Euro, an der Abendkasse zwölf Euro kosten – ermäßigt acht Euro. Durch die heißen Temperaturen werde das Freibad dieses Jahr gerne genutzt. Am 30. Juli wird das Freibad in Dabringhausen aufgrund des Events um 18 Uhr schließen.

Tickets im Internet unter: dorfkultur.net

Hintergrund

Verein: Dorfkultur Dabringhausen e.V. gründete sich in der Zeit unmittelbar vor dem Corona-Höhepunkt. Matthias Kirch und Thomas Busch leiten die Geschicke des ehrenamtlich tätigen Vereins. Besonders sind immer wieder die Konzerte des USA-Duos „The Contenders“, die regelmäßig in Dabringhausen vorbeischauen.

Freibad: Eröffnet wurde das Freibad Dabringhausen im August 1935 und feiert in diesem Jahr seinen 87. Geburtstag. Der Förderverein gründete sich im Jahr 2002, der Betreiberverein (SVFD) im Jahr 2013, geht also aktuell in sein zehntes Jahr, und das ausschließlich im Ehrenamt.

Standpunkt von Susanne Koch: Was Ehrenamt bewirkt

susanne.koch@rga.de

Ohne die Ehrenamtlichen, die sich um den Betrieb des Freibades in Dabringhausen kümmern, gebe es dort schon lange keine Schwimmmöglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger mehr. Der Aufwand ist nur für die Sommerferien leistbar.

Das ist zwar schade, aber besser als nichts, und ungemein wichtig für die daheimgebliebenen Kinder und Jugendlichen. Dass es darüber hinaus auch noch Veranstaltungen für die Bürgerinnen und Bürger gibt, ist ein Bonbon obendrauf. So wurde im Freibad gerade Karneval gefeiert, und schon gibt es die nächste Veranstaltung mit „Summer Stage“. Am kommenden Samstag wird das Freibad zur Freiluft-Feierzone. Auch organisiert von ehrenamtlichen Kräften.

Der Förderverein des Freibads feiert damit bereits 20-jähriges Bestehen. Ab 19.30 Uhr werden die anwesenden Gäste zu Musik schwelgen können. In den Umbaupausen wird aufgelegt. Ein Abend, auf den die Besucher sich freuen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Haus Eifgen braucht neue Konzepte
Haus Eifgen braucht neue Konzepte
Haus Eifgen braucht neue Konzepte
Kinderstadt: Jetzt wird gelost
Kinderstadt: Jetzt wird gelost
Kinderstadt: Jetzt wird gelost
Marion Lück ist die neue Bürgermeisterin
Marion Lück ist die neue Bürgermeisterin
Marion Lück ist die neue Bürgermeisterin

Kommentare