Flut: Förderung für zerstörte Wanderwege

-acs- 748 000 Euro Fördergeld bekommt die Stadt Wermelskirchen für die Instandsetzungen am Eifgenbachwanderweg. Das teilt die Verwaltung jetzt mit. Das Geld soll für Reparaturen von Schäden verwendet werden, die Starkregen und Hochwasser im Juli 2021 hinterließen. Im Januar hatten Tiefbauamtsleiter Harald Drescher sowie seine Mitarbeiterin Daniela Stelluto und Mitarbeiter Thomas Scholl einen entsprechenden Antrag auf Förderung gestellt.

Dieses Geld ist nun bewilligt worden. Mit dem Geld können die geplanten Neubauten der Brückenbauwerke Frohntaler Straße, Rausmühle und Wellerstraße umgesetzt werden. Instandgesetzt werden außerdem die Brücken Im Berg und Bökershammer. Auch für den Neubau des Durchlasses Heintjesmühle und die Wiederherstellung von Straßenbanketten hatten Harald Drescher und sein Team Gelder beantragt. Harald Drescher hofft, dass die Instandsetzungen bis zum Sommer abgeschlossen sein können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

IG Sengbach aufgelöst - Vorstand spendet an Institutionen
IG Sengbach aufgelöst - Vorstand spendet an Institutionen
IG Sengbach aufgelöst - Vorstand spendet an Institutionen
Offene Geschäfte und buntes Treiben beleben die Stadt
Offene Geschäfte und buntes Treiben beleben die Stadt
Offene Geschäfte und buntes Treiben beleben die Stadt
Trecker-Oldtimer und Feuerwehren
Trecker-Oldtimer und Feuerwehren
Trecker-Oldtimer und Feuerwehren
DLRG feiert Jubiläum offiziell und im Bad
DLRG feiert Jubiläum offiziell und im Bad
DLRG feiert Jubiläum offiziell und im Bad

Kommentare