Fischerprüfungen am 4. November

Fliegenfischen in der Wupper. Archivfoto: Uli Preuss
+
Fliegenfischen in der Wupper. Archivfoto: Uli Preuss

Wer dicke Fische angeln möchte, muss zunächst sein Wissen unter Beweis stellen. Denn jeder Angler braucht für sein Hobby einen Fischereischein. Um diesen beantragen zu können, muss erst die Fischerprüfung abgelegt werden. Hier werden notwendige Kenntnisse in Fischkunde und Naturschutz sowie praktische Fähigkeiten rund um die Angel abgefragt. Die nächste Fischerprüfung der Unteren Fischereibehörde des Rheinisch-Bergischen Kreises findet am Mittwoch, 4. November, um 14 Uhr statt. Je nach Teilnehmerzahl gibt es einen zweiten Prüfungstag am 5. November. Prüfungsort ist der große Sitzungssaal im Kreishaus Heidkamp, Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach. Anmeldungen werden bis 5. Oktober entgegengenommen. Das Anmeldeformular steht auf www.rbk-direkt.de unter dem Stichwort „Fischerprüfung“. Die Prüfungsgebühr beträgt 50 Euro. Das Mindestalter ist 13 Jahre. Die angehenden Angler beantworten in einem theoretischen Teil Fragen zu den Themen Fischkunde, Gewässerkunde, Fischhege, Naturschutz, Gerätekunde, Gesetzeskunde und Fisch-Erkennung. In einem praktischen Teil zeigen sie ihre Fertigkeiten im Zusammenstellen und Zusammenbau von Angelgerät. Vorbereitungskurse für die Fischerprüfung bieten folgende Anbieter: Angelgeräte Wichterich, Sattlerweg 8 in Bergisch Gladbach, Tel. (02 20 4) 56688; Angelsport Dellbrück, Bergisch Gladbacher Straße 1000 in Köln-Dellbrück, (02 20 1) 96 61 23 4.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hochwasser spült Hauswand weg
Hochwasser spült Hauswand weg
Hochwasser spült Hauswand weg
Rheinisch-Bergischer Kreis warnt vor unseriösen Spendenaufrufen
Rheinisch-Bergischer Kreis warnt vor unseriösen Spendenaufrufen
Rheinisch-Bergischer Kreis warnt vor unseriösen Spendenaufrufen
Die Unterburger sprechen sich Mut zu
Die Unterburger sprechen sich Mut zu
Die Unterburger sprechen sich Mut zu

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare