Hitzewelle

Feuerwehr warnt vor hoher Waldbrandgefahr

In der aktuellen Woche kommt die große Hitze.

Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor einer erhöhten Waldbrandgefahr. In der kommenden Woche ist sogar noch mit einer deutlichen Zunahme der Gefährdung zu rechnen. Für die  Einsatzleiter der Feuerwehr ist jetzt neben dem Waldbrandindex vor allem auch der Grasbrandindex wichtig: „Das machen wir gerade jeden Morgen, um ein Bauchgefühl für die Lage zu bekommen“, sagt Ingo Mueller, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Wermelskirchen, und warnt: „Nächste Woche wird es brenzlig mit den angekündigten Temperaturen.“ Vor allem am Dienstag, 19. Juli, wird es kritisch: „Da werden wir fünf von fünf möglichen Stufen erreichen“, kündigt Mueller die höchste Alarmstufe von Wald- und Grasbränden an.

Appell: Besonders umsichtig in der Natur sein

Sein dringender Appell ist deshalb, in den kommenden Tagen in der Natur besonders umsichtig zu sein. Ohnehin ist es derzeit sehr trocken in der Natur, und durch die anstehende Hitzewelle wird sich das noch verstärken. So könne es leicht zu Bränden kommen.

Schon bei der Anfahrt in ein Waldgebiet mahnt Mueller deshalb zur Vorsicht: Autos sollten nicht auf trockenem Gras abgestellt werden, da dieses Feuer fangen kann. Besonders wichtig: Autos sollten nur auf den vorgesehenen Parkplätzen abgestellt werden. „Die Zufahrten in die Wälder müssen frei bleiben, damit wir im Ernstfall eine Chance haben, mit den Löschfahrzeugen durchzukommen“, erklärt Ingo Mueller.

Und noch ein Appell der Feuerwehr für die kommenden Tage: „Beim kleinsten Verdacht am besten sofort die 112 anrufen“, rät Ingo Mueller. „Bei dieser Trockenheit breitet sich ein Feuer rasend schnell aus, da zählt jede Minute. Wichtig ist auch, dass der Anrufende sich den Standort des Feuers merkt, um die Feuerwehr schnell an die richtige Stelle lotsen zu können.

„Die Bäume haben ja leider keine Hausnummer“, so Mueller. „Deshalb ist es wichtig, dass die Leitstelle konkrete Angaben bekommt, wo die Einsatzkräfte hin müssen. Wenn es möglich ist, ist es sinnvoll, wenn der Anrufer oder die Anruferin in der Nähe bleibt. Es hilft aber auch schon, die Richtung anzugeben, von welchem Parkplatz aus man das Feuer erreichen kann. Das hilft den Einsatzkräften sehr.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Einbruch in Kita an der Jahnstraße
Einbruch in Kita an der Jahnstraße
Einbruch in Kita an der Jahnstraße

Kommentare