150. Jubiläum

Festumzug am 26. August wird der Höhepunkt

Die Häuser am Markt Ecke Kölner Straße werden sicher ein Teil der Führungen zum 150-jährigen Jubiläum sein.
+
Die Häuser am Markt Ecke Kölner Straße werden sicher ein Teil der Führungen zum 150-jährigen Jubiläum sein.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Bürgermeisterin Marion Lück verspricht für das Stadtjubiläum im kommenden Jahr einen „coolen Mix“.

Von Susanne Koch

Wermelskirchen. Die Vorbereitungen für das 150-jährige Stadtjubiläum im kommenden Jahr sind bereits im vollen Gange. Bürgermeisterin Marion Lück stellte den Stand der Planungen im Kulturausschuss vor und sagte, „dass sich die vielen verschiedenen Gruppen anschließend im Bürgersaal treffen, um daran weiterzuarbeiten und auch über Finanzierungsmöglichkeiten nachzudenken“.

Sie freue sich schon sehr auf das kommende Jahr, sagte die Bürgermeisterin. „Und auf die vielen ehrenamtlichen Gruppen, die sich daran beteiligen. Denn ohne die engagierten Ehrenamtler, die Wermelskirchen so besonders machen, wäre die Stadt viel ärmer – und vieles wäre überhaupt nicht möglich.“

Es habe eine Konzeptgruppe der drei Bürgermeister gegeben: Und jetzt seien die Planungen in viele verschiedene Hände in Arbeitsgruppen gelegt worden. Die Arbeitsgruppe „Festumzug“ werde von André Frowein, Vorsitzender von Wir in Wermelskirchen, geleitet. „Es haben sich schon viele Gruppen für den 26. August angemeldet, aber es könnten noch viele mehr sein, die bei dem Festumzug mitmachen und so ein rundes Bild von Wermelskirchen abgeben“, sagte Marion Lück.

Die Arbeitsgruppe „Musik“ werde von Michael Dierks von der Kulturinitiative Wermelskirchen initiiert. „Er hat alle Kulturschaffenden angesprochen“, sagte Marion Lück. „Der Höhepunkt wird an einem Wochenende im August mit vielen Lokal Heroes sein.“

Die Arbeitsgruppe „Stadtführung“ werde von Yvonne Kuhl, städtische Mitarbeiterin für Tourismus, organisiert. „Die Daten für die Führungen sind alle festgezurrt“, sagte die Bürgermeisterin. „Es ist ein cooler Mix geworden, mit Events auf der Balkantrasse und auch historischen Führungen.“

Weiter gebe es eine Arbeitsgruppe „Das Buch“ zu 150 Jahre – 150 Geschichten. „Kathrin Kellermann von der städtischen Pressestelle hat das in die Hand genommen. „Unsere ursprüngliche Idee, das zusammen mit dem Bergischen Geschichtsverein zu machen, hat leider aus organisatorischen Gründen nicht geklappt“, sagte Marion Lück. „Den Anspruch des Geschichtsvereins, wissenschaftlich zu arbeiten, schaffen wir nicht.“ Aber es gebe genug Geschichten von namhaften Akteuren dieser Stadt. „Wer noch etwas zu berichten weiß, sollte sich an Frau Kellermann wenden.“

Die Arbeitsgruppe „Karneval“ werde von Wolfgang Schumacher, dem Vorsitzenden des Dabringhausener Festausschuss geleitet. „Sie sind noch in der Findungsphase“, sagte die Bürgermeisterin. „Und haben wegen Corona schon einige Veranstaltungen abgesagt. Wir liebäugeln aber mit dem Rosenmontagszug und damit, dass dann vielleicht Wagen auf das Jubiläum eingehen.“

Die Arbeitsgemeinschaft „Sport“ werde von Rainer Bleek, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes, organisiert. „Hier sind schon coole Ideen zusammengekommen“, sagte Marion Lück. „Um die ganzen Veranstaltungen zu finanzieren, müssen wir aus dem Nichts Diamanten zaubern.“ Dann gebe es noch die Arbeitsgruppen „Städtepartnerschaft und „Kirche“ mit Pfarrer Volker Lubinetzki an der Spitze. „Die Kirchen werden am Sonntag, 13. August, den WermelsKirchentag gestalten“, sagte Bürgermeisterin Marion Lück.

Sie jedenfalls freue sich sehr und hoffe, dass alles in einem schönen Rahmen stattfinden kann. „Wir sind auf der Suche nach finanzieller Unterstützung“, betonte die Bürgermeisterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diebe nutzen gekippte Fenster
Diebe nutzen gekippte Fenster
Diebe nutzen gekippte Fenster
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
Lieferengpässe bei Kinder-Fiebersäften
Lieferengpässe bei Kinder-Fiebersäften
Lieferengpässe bei Kinder-Fiebersäften
Erinnerungen verbinden  jüngere und ältere Handballer
Erinnerungen verbinden  jüngere und ältere Handballer
Erinnerungen verbinden  jüngere und ältere Handballer

Kommentare