Aktion

Erste Fair Trade Night im Bürgerhaus

Die Steuerungsgruppe „Fairtrade-Stadt“ organisiert die erste Fair Trade Night, eine Nacht rund um den Fairen Handel: Dr. Claudia Schumacher, Ulla Buhlmann, Gunhild Dahlhoff, Dr. Volker Groß, Ulla Renzmann, Leida Raue und Brigitte Zemella (v. l.).
+
Die Steuerungsgruppe „Fairtrade-Stadt“ organisiert die erste Fair Trade Night, eine Nacht rund um den Fairen Handel: Dr. Claudia Schumacher, Ulla Buhlmann, Gunhild Dahlhoff, Dr. Volker Groß, Ulla Renzmann, Leida Raue und Brigitte Zemella (v. l.).
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Am Freitag, 13. Mai, gibt es Informationen gegen Kinderarmut und Diskriminierung.

Wermelskirchen. Die erste Fair Trade Night wird in Wermelskirchen am Freitag, 13. Mai, von 19 bis 22 Uhr im Bürgerzentrum in der Telegrafenstraße eröffnet. Es ist eine verschobene Premiere für die Steuerungsgruppe „Fairtrade-Stadt“. Bereits im vergangenen Jahr sollte die Veranstaltung mit der bunten Mischung aus Informationen rund um den Fairen Handel und Kostproben der fairen Produkte stattfinden. „Da mussten wir die Nacht jedoch wegen der Corona-Pandemie absagen“, erklärt Brigitte Zemella für die Steuerungsgruppe.

Bei der Nacht des Fairen Handels können sich Besucherinnen und Besucher an zahlreichen Ständen nicht nur über fair gehandelte Produkte informieren, sondern auch entdecken und schmecken wie lecker und vielfältig Kekse, Schokoriegel oder Kaffee aus der fairen Produktion sind. Die Entscheidung, auch mal zur fairen Schokolade oder fairer Kleidung zu greifen, sei eine politische, so die Steuerungsgruppe. „Es sind Entscheidungen gegen Kinderarbeit und Fluchtursachen und für demokratische Strukturen“, sagt Ulla Buhlmann, die sich mit ihren Mitstreiterinnen im Weltladen in Wermelskirchen seit 41 Jahren für den fairen Handel einsetzt. Fairtrade-Produzenten garantieren feste Löhne und gerechte Arbeitsbedingungen und setzen sich gegen Kinderarbeit und Diskriminierung ein. Spannend vor allem beim Verkauf von fairen Spielsachen. „Das steckt zwar noch in den Kinderschuhen“, sagt Leida Raue. „Aber bei den Spielsachen können sich Eltern sicher sein, dass sie etwas für ihre Kinder kaufen, das nicht durch skrupellose Kinderarbeit gefertigt wurde.“

An insgesamt 20 Ständen könne sich Interessierte darüber informieren, woran faire Produkte zu erkennen sind. Mit dabei sind beispielsweise der Weltladen Wermelskirchen und der Krämerladen. Passende Bücher zum Thema stellen die Buchhandlungen Van Wahden und Marabu vor.

Begleitet wird der Abend von Armin Himmelrath und Uwe Engelbracht, die wohlbekannt unter „Herbert und Hotchkiss“ sind. Für die Musik sorgt Les Searle mit Weltmelodien am Klavier. „Wir freuen uns darauf, zu einer Fair Trade Nacht einzuladen“, sagt Brigitte Zemella.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Corona: Arzt hat „Stress wie im Herbst“
Corona: Arzt hat „Stress wie im Herbst“
Corona: Arzt hat „Stress wie im Herbst“
Stadt in 40 Rechtsstreitigkeiten verwickelt
Stadt in 40 Rechtsstreitigkeiten verwickelt
Stadt in 40 Rechtsstreitigkeiten verwickelt
Rauf und runter: 53 Kilometer rund um die Klingenstadt
Rauf und runter: 53 Kilometer rund um die Klingenstadt
Rauf und runter: 53 Kilometer rund um die Klingenstadt
Peter Wurm ist neuer Rotary-Präsident
Peter Wurm ist neuer Rotary-Präsident
Peter Wurm ist neuer Rotary-Präsident