Er glaubt nicht an den Weihnachtsmann

Axel Pulm ist Geschäftsführer der Lebenshilfe. Archivfoto: acs
+
Axel Pulm ist Geschäftsführer der Lebenshilfe. Archivfoto: acs

Axel Pulm beantwortet heute unsere zehn adventlichen Fragen

Der Wermelskirchener General-Anzeiger bietet seinen Lesern in diesem Jahr einen besonderen Adventskalender. Er stellt bekannten Wermelskirchener Persönlichkeiten Fragen rund um den Advent und das Weihnachtsfest. Heute antwortet Axel Pulm, Geschäftsführer der Lebenshilfe, auf unsere Fragen.

Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie jemals bekommen haben?

Axel Pulm: Nicht schlimm, aber kurios: Jemand, der mich sehr gut kannte, hat mir als Vegetarier mal eine Wurst geschenkt.

Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie je verschenkt haben?

Pulm: Ich versuche schon, mir Mühe bei der Auswahl zu geben. Im Zweifel hoffe ich auf die Milde des Beschenkten.

Welches ist Ihr Lieblings-Weihnachtsgebäck?

Pulm: Plätzchen mit Schokolade, Marzipan und Marmelade.

Welches Weihnachtslied hören Sie am liebsten?

Pulm: Derzeit „Inseln der Stille“ von Rolf Zuckowski, ansonsten sehr gerne „Stop the cavalry“.

Was stand als Kind immer auf Ihrem Wunschzettel?

Pulm: Gesellschaftsspiele, ich habe schon als Kind immer gerne gespielt.

Mit wem würden Sie gerne mal einen Abend am Kamin verbringen?

Pulm: Interessant wäre sicherlich mal ein gemütlicher Abend mit Maria und Josef – gerne mit Kind. Ich würde wissen wollen, wie die beiden das damals so empfunden haben.

Welche Filme gehören für Sie zur Weihnachtszeit unbedingt dazu?

Pulm: Ich versuche jedes Jahr, neue Filme zu entdecken. Ansonsten „Stille Nacht“ und „Scrooge“ in verschiedenen Fassungen.

Schlitten- oder Skifahren?

Pulm: Definitiv Schlitten!

An Heiligabend: Kartoffelsalat mit Würstchen oder Drei-Gänge-Menü?

Pulm: Drei-Gänge-Menü. Ich habe das Glück einer kochfreudigen Familie und muss nur für den Rahmen sorgen.

Wer bringt die Geschenke? Christkind oder Weihnachtsmann?

Pulm: In jedem Fall Christkind. Ich vermute, den Weihnachtsmann gibt es gar nicht.

-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eskalation nach Wildunfall in Wermelskirchen
Eskalation nach Wildunfall in Wermelskirchen
Eskalation nach Wildunfall in Wermelskirchen
Firma Dönges spendet ans Foodsharing-Team
Firma Dönges spendet ans Foodsharing-Team
Firma Dönges spendet ans Foodsharing-Team
Bürgerinitiative lädt zu Kundgebung ein
Bürgerinitiative lädt zu Kundgebung ein
Bürgerinitiative lädt zu Kundgebung ein

Kommentare