Eigene Immobilie bringt Mietentlastung

-tei- Ein gebrauchtes Eigenheim kostete 2021 in Wermelskirchen laut LBS-Immobilienpreisspiegel durchschnittlich 498 500 Euro. „Das entspricht 7,8 des ortsüblichen Jahresnettoeinkommens eines Haushalts“, hat LBS-Gebietsleiter Georg Görnert auf der Grundlage der empirica Preisdatenbank berechnet. Mit 410 000 Euro waren gebrauchte Reihen- und Doppelhäuser günstiger.

Die Belastung lag hier bei 6,4 Jahreseinkommen. Eigentumswohnungen aus zweiter Hand lagen 2021 bei 2615 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der Durchschnittspreis für eine komplette Wohnung betrug 205 000 Euro, was 3,2 Jahreseinkommen entspricht. Vor rund zehn Jahren konnten Bürger in Wermelskirchen noch für 4,8 Haushaltseinkommen ein gebrauchtes Eigenheim kaufen. Die niedrigen Zinsen können den Preisanstieg nur teilweise auffangen. Aber: Die selbst genutzte Immobilie sei ein Rentenbaustein, der im Schnitt 600 Euro Mietentlastung bringe.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare