Dabringhausen

Dorfkultur plant ein „dickes Ding“

Die Dorfkultur-Vorsitzenden Matthias Kirch (l.) und Thomas Busch mit Plakaten für das Contenders-Konzert.
+
Die Dorfkultur-Vorsitzenden Matthias Kirch (l.) und Thomas Busch mit Plakaten für das Contenders-Konzert.

Verein holt amerikanische Musiker nach Dabringhausen und hofft auf viele Besucher.

Von Peter Klohs

Wermelskirchen. Kaum dürfen die Veranstalter wieder so richtig loslegen, steht in Dabringhausen ein „richtig dickes Ding“ auf dem Programm: Zum wiederholten Male steht ein Gastspiel des amerikanischen Musik-Duos The Contenders an, die sich nach eigenen Worten seit ihrem ersten Gastspiel hier in Dabringhausen verliebt haben. Mehr dazu wissen Matthias Kirch und Thomas Busch, 1. Vorsitzender und 2. Vorsitzender von Dorfkultur.

„Bevor Jay Nash und Josh Day, die das Duo bilden, in Dabringhausen spielten, haben sie zweimal in der Remscheider Bar Saxo gespielt“, weiß Thomas Busch. „The Contenders sollten also auch dort eine Fan-Basis haben.“ In Dabringhausen waren sie 2019 zum letzten Mal, in der Vor-Corona-Zeit. „Aber jetzt kommen die beiden Amerikaner wieder nach Europa und werden von uns bei ihren Konzerten am 20. Mai in Hattingen, am 21. Mai hier in der Dabringhauser Mehrzweckhalle und einen Tag später in Lohmar betreut. Sie werden während dieser Zeit in Dabringhausen wohnen. Wir haben das Ferienhaus für die beiden schon angemietet.“

Die Organisation für das Konzert im Ort ist so gut wie abgeschlossen. In der Mehrzweckhalle werden drei Stuhlreihen mit Sitzgelegenheiten und Stehtische bereitstehen. Sollte sich im Vorverkauf erweisen, dass mehr als 120 Gäste die Contenders sehen und hören wollen, dann wäre es möglich, vom Foyer in die Halle selbst auszuweichen. „Man kann auch ein Drittel der Halle mieten“, weiß Busch. „Wenn 120 Gäste kommen, ist das Foyer schon richtig voll.“ Das Kaufzentrum Hübing unterstützt den Verein beim Vorverkauf.

Die Bekanntschaft mit dem Duo, das eine quirlige Mixtur aus Blues, Folk, Rock und Singer/Songwriter spielt, die in Fan-Kreisen als Americana bekannt ist (das Duo selbst bezeichnet seine Musik als Folkicana), begann vor zehn Jahren, als Thomas Busch von seinem damaligen Chef zu einem privaten Konzert eingeladen wurde. So sah und hörte er zum ersten Mal Jay Nash, der damals noch solo unterwegs war. „Aber im Folgejahr spielte er schon mit Josh zusammen“, erinnert sich Busch. „Und ich sagte zu ihm: Im nächsten Jahr spielst du in meinem Club. Ich hatte zwar keinen, aber das war mir egal. Die Musik hatte mich vollends begeistert.“

Das Duo ist hauptsächlich wegen der stimmungsvollen Musik in Dabringhausen sehr beliebt, aber nicht nur. „Es ist immer wieder toll, zu sehen, dass erstklassige Musiker auch sehr sympathische Menschen sein können“, finden die beiden Vorsitzenden des Vereins Dorfkultur. „Und das sind die beiden. Jay Nash stammt aus Vermont und lebt in einem amerikanischen Holzhaus wie aus dem Bilderbuch, Josh Day kommt aus Nashville, Tennessee. Das Duo liebt es ‚on the road‘, also unterwegs zu sein und Konzerte zu geben. Und wenn ich dann auch noch den Lieblingswhisky von Jay auftreiben kann, dann wird die Laune immer besser.“ Die Contenders werden zum Konzert in Dabringhausen ihre neueste CD mitbringen.

„Wir betreuen das Duo bei ihren Konzerten in Hattingen, Lohmar und Dabringhausen.“

Thomas Busch, 2. Vorsitzender Dorfkultur

Aber auch eine andere Band ist den Dabringhauser Kulturmanagern ans Herz gewachsen: JJ and the acoustic machine, deren Musik gar nicht so weit entfernt von der des amerikanischen Duos ist. „Der Frontmann von JJ, Jost Schiefer, hat sein Kommen angekündigt und wird die Contenders supporten, sozusagen die Stimmung anheizen.“ Kann es vielleicht sein, dass auch andere Mitglieder von JJ an diesem Abend.  .  . ? Thomas Busch lächelt geheimnisvoll, sagt aber nichts dazu.

Nach dem Contenders-Konzert wird der Verein Dorfkultur auf andere Weise gefordert sein: Der Förderverein des Freibades in Dabringhausen feiert am 30. Juli sein 20-jähriges Bestehen und hat Kirch, Busch und deren Mitstreiter gebeten, die sommerliche Summer-Stage zu diesem Anlass zu organisieren. Einige bekannte und beliebte Musiker sind bereits gebucht. Und für Mitte November kündigt Busch einen musikalischen Hochkaräter in Dabringhausen an.

Das Konzert

The Contenders spielen am 21. Mai um 20 Uhr im Foyer der Dabringhauser Mehrzweckhalle. Das Vorprogramm bestreitet Jost Schiefer (JJ and the acoustic machine). Karten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) gibt es im Kaufzentrum Hübing (Altenberger Straße 69) oder für 18 Euro an der Abendkasse sowie auch online.

www.dorfkultur.net

Standpunkt von Nadja Lehmann: Etwas Leichtigkeit

nadja.lehmann@rga.de

Noch bis vor wenigen Wochen dachten wir, dass Corona unser größtes Problem sei. Und schon das, nämlich eine Pandemie, die tief in unser Leben eingreift und es auf Jahre hinaus prägt, war mehr, als die meisten von uns sich hätten vorstellen können.

Nun ist der Krieg in der Ukraine dazugekommen. Flucht, Leid und Tod in Europa. Ich muss zugeben, ich hätte das im Europa des 21. Jahrhunderts nicht für möglich gehalten. Es sind Zeiten, die schwer und ernst sind. Und deshalb ist es wichtig und legitim, dass jeder und jede sich zwischendurch das persönliche eigene kleine Glück sucht. Zum Beispiel mit der Musik. Der Sommer macht es möglich, dass wir zusammenkommen dürfen.

Ein schönes Signal also, dass Dorfkultur mit seinen Konzerten für ein wenig Leichtigkeit und Unbeschwertheit sorgt. Wir können sie – ein paar Momente lang – alle gut gebrauchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gefährliche Aktion in Wermelskirchen: Unbekannte schieben Mülltonnen auf Straße
Gefährliche Aktion in Wermelskirchen: Unbekannte schieben Mülltonnen auf Straße
Gefährliche Aktion in Wermelskirchen: Unbekannte schieben Mülltonnen auf Straße
Die Menschen zieht es in die Ferne
Die Menschen zieht es in die Ferne
Die Menschen zieht es in die Ferne
Verwaltung prüft Erneuerung der Eifgen-Flutlichtanlage
Verwaltung prüft Erneuerung der Eifgen-Flutlichtanlage
Feierabendmarkt öffnet seine Pforten
Feierabendmarkt öffnet seine Pforten
Feierabendmarkt öffnet seine Pforten

Kommentare