Digitale Lösung soll mehr Freiheit bringen

Anna Fanelli und Gökhan Urun vom Salon Istanbul, der das Konzept bereits im Job nutzt. Foto: Vogeler
+
Anna Fanelli und Gökhan Urun vom Salon Istanbul, der das Konzept bereits im Job nutzt.

Initiative Wk Hand in Hand will Unternehmer und Kunden zusammenbringen

Von Anja Carolina Siebel

Sie bieten digitale Lösungen, ganz ohne App. Damit werben die Menschen, die sich bei „Wk Hand in Hand“ ehrenamtlich engagieren. Es sind federführend Anna Rita Fanelli (ToscAnna), Unternehmer Marco Frommenkord und Christian Vogeler. Zusammen mit Partnern haben sie bereits zu Beginn der Corona-Pandemie ein Tool entwickelt, das es den Wermelskirchenern erleichtern soll, das Infektionsrisiko zu schmälern und trotzdem essen zu gehen, einzukaufen und die Freizeit zu genießen. Eine App haben die Betreiber bewusst nicht gewählt: „Mit diesem Ansatz ersparen sich Kunden, Gäste oder Besucher die Installation einer weiteren App auf ihrem Smartphone“, ist Marco Frommenkord von dem von ihm entwickelten Tool überzeugt.

Datenübertragung erfolgt verschlüsselt

Auf dem Portal wkhandinhand.de gibt es eine Vielzahl von Lösungen. Beispiel Geschäfte: 20 Händler sind bereits dort registriert. Sie können nicht nur ihr Produktportfolio online vorstellen, sondern Kunden haben auch die Möglichkeit, sich Termine zum Einkaufen zu besorgen. Und: Es besteht die Möglichkeit der Kontaktnachverfolgung. „Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt und geht direkt zum Gesundheitsamt“, erklärt Marco Frommenkord das Prozedere.

Interessant dürfte das vor allem für die Gastronomiebetriebe sein, wenn sie denn eines Tages wieder öffnen dürfen. Das Konzept hatte bereits im Sommer gut funktioniert: Wenn sich Gäste an einen Tisch setzen, können sie einen dort ausliegenden QR-Code mit ihrem Smartphone scannen. Dann öffnet sich ein Formular, in das Tischnummer, Benutzername und Passwort eingegeben werden muss. Schließlich kann der Gast seine Kontaktdaten eingeben. Dabei reicht ein Smartphone, um die Daten aller gemeinsamen Gäste einzutippen. Auch die Speisekarte des Restaurants ist bei dem Tool hinterlegt.

„Ganz wichtig ist, dass bei der Registrierung alle Daten hochverschlüsselt gespeichert und nach vier Wochen automatisch gelöscht werden“, erklärt Frommenkord. Dieses Code-System können beispielsweise aber auch Einzelhändler, Friseure oder Sportstudios nutzen. „Es ist vielseitig einsetzbar“, sagt Marco Frommenkord. So könnten zum Beispiel auch online Gutscheine bestellt werden.

Ganz neu: Ab heute wird auch Ulla Buhlmann mit ihrer Bergischen Apotheke vertreten sein. Und zwar als Testzentrum. Sie wird in einem Anbau ihrer Apotheke mit einem Team kostenlose Corona-Schnelltests anbieten. Die Terminvergabe erfolgt auch über

www.wkhandinhand.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Dabringhauser Freibad öffnet am Dienstag
Dabringhauser Freibad öffnet am Dienstag
Dabringhauser Freibad öffnet am Dienstag
Lück nimmt Stellung zum Freizeitpark
Lück nimmt Stellung zum Freizeitpark
Lück nimmt Stellung zum Freizeitpark

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare