Zwei Einbrüche

Diebe nutzen gekippte Fenster

Mit einem umfassenden Geständnis startete ein 22 Jahre alter Angeklagter in ein Großverfahren um bandenmäßige Schul-, Kindergarten- und Firmeneinbrüche in Remscheid, Wermelskirchen und der ganzen Region. 
+
Die Polizei wurde zu zwei Wohnungseinbrüchen gerufen.

Am Montagabend ist die Polizei zu zwei Wohnungseinbrüchen gerufen worden, bei denen die Einbrecher die auf Kipp stehenden Fenster ausgenutzt haben.

Gegen 5 Uhr hatte sich der Besitzer einer Hochparterre-Wohnung an einem Mehrfamilienhaus in der Schillerstraße auf den Weg zur Arbeit gemacht. Als er gegen 23 Uhr nach Hause zurückkehrte, fand er seine Wohnung in einem durchwühlten Zustand vor. Offenbar hatten die Täter eine auf Kipp stehende Balkontür genutzt, um in die Wohnung einzubrechen. Es wurde eine niedrige vierstellige Summe Bargeld sowie eine Girokarte und ein Sparbuch entwendet.

Zwischen 16.30 und 18.30 Uhr waren Einbrecher zudem in der Königstraße aktiv – ebenfalls über ein gekipptes Fenster. -acs-

Hinweise zu diesen Einbrüchen nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 2 der Polizei Rhein-Berg unter Tel. (0 22 02) 20 50 entgegen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kurz notiert
Kurz notiert
Auf die Samenmischung kommt es an
Auf die Samenmischung kommt es an
Auf die Samenmischung kommt es an
Dr. Schliermann: Gewalt hat lebenslange Folgen
Dr. Schliermann: Gewalt hat lebenslange Folgen
Dr. Schliermann: Gewalt hat lebenslange Folgen
Hautarzt Harke geht nach 33 Jahren
Hautarzt Harke geht nach 33 Jahren
Hautarzt Harke geht nach 33 Jahren

Kommentare