Dhünn

Die Vorfreude auf die Kirmes steigt ins Unermessliche

Das Treckertrekken-Spektakel war schon bei der letzten Dhünnschen Kirmes 2019 der Höhepunkt. Es steigt am Sonntag.
+
Das Treckertrekken-Spektakel war schon bei der letzten Dhünnschen Kirmes 2019 der Höhepunkt. Es steigt am Sonntag.

Dhünnsche Kirmes am kommenden Wochenende – Organisatoren garantieren buntes Programm.

Von Stephan Singer

Wermelskirchen. Frank Jäger liegt das Thema am Herzen. Der Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) Dhünn hat mit seiner Familie geflüchteten Menschen aus der Ukraine ein Obdach gegeben. Grund genug für den Kopf des siebenköpfigen Organisationsteams der Dhünnschen Kirmes, dieses Spektakel rund um die Dorfeiche ins Zeichen der Ukraine-Hilfe zu setzen. „Wir können nicht zuletzt die Kirmes als Anlass nutzen, um für die Hilfe der vom Krieg betroffenen Menschen zu sammeln“, sagt Frank Jäger. Nachdem die Kirmes in Dhünn in den vergangenen zwei Jahren wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, sei die Vorfreude auf das Wochenende am 20. und 21. August „mindestens doppelt so groß wie üblich“.

Der Startschuss fällt traditionell mit dem Fassanstich am Samstag um 15 Uhr, zu dem sich Frank Jäger stets Unterstützung in Form eines Handwerksmeisters aus Dhünn dazu holt. In diesem Jahr schwingt Bandwirker Markus Causemann den Hammer, um das kühle Blonde ans Laufen zu bringen. Zur Kirmeseröffnung spielen die Grunewalder Musikfreunde auf. Covermusik mit Hits und Ohrwürmern der vergangenen Jahrzehnte spielt die Band Replic auf der Bühne auf dem Dorfplatz ab 20 Uhr auf.

Der Kirmessonntag startet mit einem Ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr, zu dem der Posaunenchor aufspielt und die drei Männerchöre aus Dhünn gemeinsam singen. Im Anschluss spielt die niederländische Brassband De Valleibloazers auf, die 2017 schon einmal Gast auf der Dhünnschen Kirmes war. „Diese Gruppe ist ein Garant für gute Stimmung“, sagt Frank Jäger an. Die Feuerwehr steuert mit ihrer Gulaschkanone die Dorfmitte an und sorgt für ein deftiges Mittagessen. Davon gut gestärkt steht dann der Höhepunkt der Kirmes in Dhünn an: Das Treckertrekken beginnt um 14.30 Uhr. Wie schon 2019 sollen sich Gruppen in diesem Wettstreit messen und den Trecker von Friedhelm Weber die Dorfstraße hochziehen.

„Bis jetzt haben sich schon acht Gruppen zur Teilnahme gemeldet“, blickt Frank Jäger aus, ohne zu wissen, wie viele es schließlich werden, denn: „Wer mitmachen will, kann seine Teilnahme bis kurz vor dem Start melden.“ Ein Treckertrekken-Team besteht aus sechs Personen. „Und für die Kindergruppen haben wir einen kleineren Trecker bereit.“

Am Montag klingt die Kirmes nachmittags mit Kaffeetrinken und abends mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

Für ein buntes Treiben sorgen unter anderem die Freikirchliche Gemeinde Dhünn mit einem Eiscafé, die Fischereifreunde von der Staelsmühle mit gegrillter Lachsforelle, Laura Stark mit ihrer Cocktailbar, Bodo Neubert mit seiner Weinstube, die Dhünnschen Jecken mit ihrer Tombola oder auch der SSV Dhünn, der erstmals auf der Kirmes einen Getränkestand betreibt. Mitten im Geschehen liegen die Hotel-Restaurants Zu den drei Linden und Zur Post, die ebenfalls die Versorgung mit Speis und Trank sicherstellen.

Auf dem Parkplatz an den Drei Linden lockt ein Rummel mit Kinderkarussell, Schießbude und anderen Schaustellern vor allem die jungen und jüngsten Besucher an.

Offizieller Veranstalter der Kirmes ist die Stadt Wermelskirchen, die sich mit 800 Euro an den Kosten für den Toilettenwagen beteiligt, aber auch Standgebühren erhebt. Ausrichter ist der VVV Dhünn, der sich federführend um die Organisation kümmert. Im April hatte Bürgermeisterin Marion Lück auf der Jahreshauptversammlung des VVV angekündigt: „Ich werde aus meinen Mitteln 400 Euro zur Dhünner Kirmes beisteuern.“

Dazu meinte Frank Jäger im Gespräch mit unserer Redaktion: „Wir sind gespannt. Eingeladen haben wir die Bürgermeisterin zu unserer Kirmes, aber bislang noch keine Rückmeldung erhalten.“ Er sei jedoch vom Besuch der Bürgermeisterin überzeugt.

Termine zur Kirmes

Termin: Samstag, 20., Sonntag, 21., und Montag, 22. August.

Fassanstich: Der Fassanstich am Samstag um 15 Uhr eröffnet die Kirmes.

Konzert:Die Coverband Replic spielt am Samstag ab 20 Uhr auf der Bühne auf dem Dorfplatz.

Gottesdienst: Der Kirmessonntag startet mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr.

Treckertrekken: Höhepunkt der Kirmes wird das Treckertrekken am Sonntag ab 14.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Er will die Obi-Geschichte fortführen
Er will die Obi-Geschichte fortführen
CVJM Hünger veranstaltet Trödel
CVJM Hünger veranstaltet Trödel
CVJM Hünger veranstaltet Trödel

Kommentare