Die Sache mit dem Schweinehund

-
+
-

Von Anja Carolina Siebel

Fällt es Ihnen auch derzeit so schwer, regelmäßig Sport zu treiben oder sich wie geplant „an der frischen Luft“ zu bewegen? Die Verfasserin nimmt sich das immer wieder felsenfest vor, schreibt es sich sogar in den Terminkalender. Täglich. Inzwischen sogar nicht nur mit Ausrufezeichen, sondern gleichsam bunt markiert, mit Blümchen oder Sonnen verziert. Man will sich das tägliche Bewegungsprogramm ja schließlich so schmackhaft wie möglich gestalten. Selbst der Versuch, sich die Trainingsklamotten am Abend schon auf den berüchtigten Stuhl neben dem Bett herauszulegen, scheiterte bislang. Zu warm, zu gemütlich und zu verlockend ist dann früh am Morgen doch das eigene Bett. Dabei weiß man doch genau, dass es einem „danach“ so viel besser gehen und wie wach und erfrischt man spätestens nach der Dusche sein würde. Bisher hat es nicht gefruchtet. Der Schweinehund scheint in diesem November besonders hartnäckig und besonders hinterhältig zu sein. Tja, was nun tun? Die Ideen gehen zugegebenermaßen so langsam aus. Vielleicht muss doch der Personaltrainer her, der einem um 7 Uhr in der Frühe buchstäblich Beine macht. Besonders streng müsste er allerdings sein. Und keine Ausreden gelten lassen. Also: Freiwillige vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Stadt Wermelskirchen sucht Wohnraum für Flüchtlinge
Die Stadt Wermelskirchen sucht Wohnraum für Flüchtlinge
Die Stadt Wermelskirchen sucht Wohnraum für Flüchtlinge
Ferdinando Erba singt im Bierhahn
Ferdinando Erba singt im Bierhahn
Ferdinando Erba singt im Bierhahn
Vorfreude auf die Wermelskirchener Musik-Tour ist groß
Vorfreude auf die Wermelskirchener Musik-Tour ist groß
Vorfreude auf die Wermelskirchener Musik-Tour ist groß
Statt auf Jamaika singt Ferdi im Bierhahn
Statt auf Jamaika singt Ferdi im Bierhahn
Statt auf Jamaika singt Ferdi im Bierhahn

Kommentare